DSDS 2013 – Mateo ist von Nora genervt

DSDS 2013 – Mateo ist von Nora genervt

DSDS 2013 - Nora Ferjani - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
DSDS 2013 - Nora Ferjani - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Endlich mal eine Jury, die nicht immer der gleichen Meinung ist, die Dieter Bohlen vertritt. So auch am vergangenen Samstag bei Deutschland sucht den Superstar.

Da sahen wir unter anderem den Auftritt von Susan Albers, Nora Ferjani, der spindeldürren Diyana Hensel und Sarah Joelle Jahnel. Zur Aufgabe hatten sie den Hit “Move In The Right Direction” von Gossip.

Über Nora Ferjani war sich die Jury alles andere als einig, denn die selbstbewusste Nora hat wahrlich auf alles eine passende Antwort oder auch Ausrede und das nervt Juror Mateo gewaltig, der die Performance auch nur als durchwachsen gesehen hat.

Nora meinte, sie hätte ihre Stimmfarbe den anderen hellen Stimmen angepasst. Mateo meinte daraufhin:

Nora, du hast auf alles eine Antwort und du musst aufpassen, dass das nicht kippt.”

Dieter Bohlen sieht das ganz anders und findet, dass Nora Starappeal hat, und findet es gut, dass sie den Mund aufbekommt. Er meinte zu Nora:

“Das solltest du beibehalten. Ich möchte, dass du was sagst.”

Dennoch ist es schön, dass die Jury der Jubiläumsstaffel ebenfalls eine eigene Meinung hat.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de