DSDS 2013 – Oksana entsetzte Mateo und Bill mit ihrem Look

DSDS 2013 – Oksana entsetzte Mateo und Bill mit ihrem Look

DSDS 2013 - Beatrice Egli, Diyana Hensel, Oksana Kolenitchenko - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
DSDS 2013 - Beatrice Egli, Diyana Hensel, Oksana Kolenitchenko - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Noch voller Zuversicht ging die sexy Oksana Kolenitchenko mit ihren Mitstreiterinnen Diyana Hensel und Beatrice Egli vor das Jurypult von Deutschland sucht den Superstar.

Zu ihrem Outfit sagte sie zuvor gegenüber RTL, dass sie sich mit ihrem Outfit wie eine Südseeperle fühle. Als sie dann gemeinsam mit Diyana Hensel mit Beatrice Egli vor die Jury trat, meinte schon gleich Mateo, dass sie jedes Mal mit anderen Domina-Ketten käme. Dabei kam auch heraus, dass Mateo nicht auf Dominas stehe.

Der erste Versuch des Andrea Berg-Song, den Dieter Bohlen geschrieben und produziert hat, ging schon schief. Oksana sang was von Lalalala. Dieter Bohlen war überzeugt zu wissen, dass er alles geschrieben hat, aber nicht Lalala.

Der zweite Versuch verlief dann besser und Beatrice konnte allerdings als Einzige überzeugen. Oksana Kolenitchenko konnte sich nach der Performance so Einiges anhören, aber die brutalste Kritik kam definitiv von Bill Kaulitz.

“Ich finde, stimmlich kannst du hier überhaupt nicht mithalten. Ich finde, du bist einfach keine Sängerin. Vom Aussehen her finde ich das auch altmodisch. Diyana dagegen ist irgendwie ein viel moderner Typ. Ich finde, du siehst aus wie ein Pornostar aus den 90ern. Du berührst mich nicht, für mich ist das ‘ne Hülle und kalt. Kriegt mich einfach nicht”,

meinte ernüchternd. Es fällt überhaupt immer öfter auf, dass Bill Kaulitz sehr viel Wert auf einen gewissen Stil legt, denn er kann nicht auf “billig”.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de