DSDS 2015 – RTL distanziert sich von Severino Seeger nach dem Urteil

DSDS 2015 – RTL distanziert sich von Severino Seeger nach dem Urteil

Bei Deutschland sucht den Superstar mimte er den sympathischen jungen Vater und liebenden Ehemann. Als er beim Casting war, war seine jetzige Frau hochschwanger und der Recall war doch da dem jetzigen Gewinner doch wichtiger als die Geburt seines Kindes.

Dieter Bohlen fragte damals nach, da der Geburtstermin eigentlich genau in die Zeit des Recalls fiel und Severino meinte, er würde auf jeden Fall zum Recall gehen, wenn er die Chance bekommt. Dieter Bohlen, der ja selbst mehrfacher Vater ist, meinte da aber, dass er ihn für die Geburt nach Hause schicken würde, da er weiß, dass das sehr wichtig ist.

Severino bekam den Recall-Zettel und so sang er sich mit einer wirklich hervorragende Stimme von Recall-Ort zu Recall-Ort und auch die anschließenden Eventshows meisterte er souverän. Mittlerweile kam aber ans Tageslicht, wer wirklich hinter Severino Seeger steckt.

Severino hatte in der Zeit zwischen 2012 und 2013 alte Omis um ihr Erspartes betrogen und dafür musste er sich gestern vor Gericht verantworten. Er kam jetzt noch einmal mit einem blauen Auge davon und bekam ein Jahr und neun Monate auf Bewährung.

Vor Gericht entschuldigte er sich für seine Taten, stellte sich dann aber auch als Opfer dar, denn er meinte laut Reportern der BILD, die live vor Ort waren:

“Ich habe mich damals von meiner ersten Frau getrennt, war in keinem sehr stabilen Zustand, mental. Gewisse Leute, mit den ich jahrelang nichts zu tun hatte, haben mich dann angesprochen und manipuliert, dass ich in dummer Art und Weise zugestimmt habe. (…) Ich habe gar nicht gewusst, was den alten Damen am Telefon erzählt wurde. Ich bin nur hingegangen und habe das Geld abgeholt. Ich wusste manchmal auch gar nicht, wie viel Geld in den Umschlägen war.”

Ach was? Komisch ist nur, dass die ersten Ermittlungsbilder von einer Überwachungskamera eines Geldautomaten kamen. Einem pfiffige Bankangestellten war aufgefallen, dass zwei Männer und eine Frau in ungewöhnlicher Kleidung, die zur Jahreszeit nicht passte, am Geldautomaten aktiv waren und wurde stutzig. Er notierte das Kennzeichen des Autos und dieses war auf den Namen seiner Frau zugelassen. Also steckt Frau Seeger doch auch dahinter?

Wir freuen uns für Severino, dass die Strafe auf Bewährung ist. Bisschen dämlich finden wir allerdings die Sache mit der Opferrolle. Das entschuldigt nichts, denn es gibt genügend Männer, die ein seelisches Tief wegen Trennung und anderen Dingen haben. Wenn jetzt jeder, der gerade psychisch labil ist, anfängt arme alte Menschen zu betrügen oder andere Straftaten tätigt, dann gute Nacht liebes Deutschland.

Weitere Straftaten sind nun ja nicht mehr zu befürchten und wir hoffen, dass Severino sein Leben jetzt vernünftig weiter führt und die 500.000 Euro gut anlegt. An eine große Karriere des DSDS-Gewinners glauben wir ehrlich gesagt nicht. Der Auftritt am Ballermann war sehr schlecht und egal wie gut er singen kann, das können viele andere Sänger auch.

Sein Plus-Punkt für die Karriere ist aber die Tatsache, dass Dieter Bohlen ihn produziert und da der Pop-Titan ein unglaubliches Talent für Nummer-1-Hits hat, könnte es vielleicht doch klappen, sofern er nicht so dämlich ist wie einige andere Vorgänger, sich von Dieter Bohlen zu trennen oder bei ihm in Ungnade zu fallen.

RTL hat sich allerdings von Severino Seeger getrennt, ob das Dieter Bohlen nun auch macht, ist uns noch nicht bekannt.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de