DSDS 2015 – Severino Seeger gewann mit 58,57 Prozent das Finale

DSDS 2015 – Severino Seeger gewann mit 58,57 Prozent das Finale

Gestern Abend war es für die drei Finalisten Severino Seeger, Antonio Gerardi sowie das 17-jährige Küken Viviana Grisafi so weit, denn sie mussten um den Sieg von Deutschland sucht den Superstar kämpfen.

Beim Show-Auftakt gab es ein Wiedersehen mit den zuvor ausgeschiedenen Kandidaten aus der Top-10-Liga.

Alle drei Kandidaten hatten drei Songs vorbereitet. Einen neuen Song, einen Staffelhighlight-Song sowie den Siegersong aus der Feder von Dieter Bohlen. Bei der ersten Runde konnte man den Finalisten die Nervosität anmerken, wobei Antonio Gerardi hierbei noch am souveränsten wirkte. Die Songauswahl war aber für alle drei Kandidaten nicht optimal.

Nach der ersten Runde musste der Zuschauer einen Kandidaten herauswählen und hierbei traf es leider Antonio Gerardi, der keine zweite Chance mehr bekam, sein Können unter Beweis zu stellen. Vorteil bei der zweiten Runde war natürlich, dass Severino Seeger noch einmal die “Unchained Melody” singen konnte und hierbei ist es nicht nur seine gute Stimme, die für Gänsehaut sorgt. Die “Unchained Melody” ist so oder so ein Song, der einfach unter die Haut geht und es wird kaum einen Menschen geben, der dieses Lied nicht wunderschön findet.

Nicht ganz fair war auch das Verhalten von Juror DJ Antoine, der Severino nach der Performance in den Himmel lobte und die Zuschauer um Selfies mit ihm und Severino bat. Das kam auch beim Publikum nicht so gut an, so konnte man es zumindest auf Facebook lesen.

Viviana und Severino performenten dann noch den Siegersong “Hero Of My Heart” und da konnte man sich nicht gut entscheiden, wer von den beiden Sängern es besser machte.

Fakt ist, dass alle drei Finalisten eine super Stimme haben und von der Leistung her hat Severino natürlich auch verdient gewonnen.

Am 2. Juni wird er sich allerdings vor Gericht verantworten müssen, denn er soll Teil einer Betrüger-Gang gewesen sein und hat als falscher Banker Rentnerinnen um ihr Geld betrogen. Ein Schatten, der natürlich über ihm schwebte.

Dennoch riefen genügend Zuschauer für Severino Seeger an und hoffen wir mal, dass sollte er schuldig gesprochen werden und dem Gefängnis entgehen können, dass er einen Großteil seiner Gewinnsumme von immerhin 500.000 Euro an die geprellten Damen zurückzahlt.

Bei der Entscheidung musste Viviana auch die Bühne verlassen und an ihrer Stelle vertrat sie ihre Mutter. Viviana ist erst 17 Jahre alt und darf daher ab einer gewissen Uhrzeit nicht mehr auf der Bühne stehen und ihr Alter wird auch ein Grund für Zuschauer gewesen sein, nicht für das talentierte Mädchen anzurufen.

Seien wir mal ehrlich. Es wäre allgemein für Deutschland sucht den Superstar besser, künftig auf die ganz jungen Teilnehmer zu verzichten. Immerhin ist für künftige Bewerbungen die Grenze des Alters weiter nach oben geschraubt worden, was auch schon bei dieser Staffel der Fall war und das Ergebnis war, dass sich auch gute und gesetzte Personen beworben haben, was die Qualität der Recall-Kandidaten doch sehr nach oben schraubte.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de