DSDS 2015 – Severino Seeger wäre auch ohne Bein aufgetreten

DSDS 2015 – Severino Seeger wäre auch ohne Bein aufgetreten

Gestern wurden den Fans von Deutschland sucht den Superstar der Auftritt aus Ischgl gezeigt. Und genau dieser Auftritt wäre um Haaresbreite ein Traum für Severino Seeger geblieben.

Severino Seeger hatte sich kurz vor dem Auftritt einen Meniskus-Abriss zugezogen. Und jetzt meine mal einer nicht, dass das dem frisch gebackenen Vater beim Ski- oder Snowboardfahren passiert ist, denn das wäre in einem so schönen Skigebiet wie Ischgl ja naheliegend.

Nein, es lag daran, dass er Backstage-Moderatorin Tanja Tischewitsch in den Schnee geschubbst hatte und mit ihr blödelte. Tanja Tischewitsch war im vergangenen Jahr selbst Teilnehmerin bei Deutschland sucht den Superstar und schaffte es sogar in den Recall. Die Gesangskarriere blieb aus, dafür ging es für Tanja ins Dschungelcamp, wo sie immerhin Prinzessin wurde und nun als Moderatorin Fuß zu fassen scheint.

Die Blödelei im Schnee beschwerte Severino ein Knieproblem, welches operiert werden muss. Die Ärzte in Ischgl gaben ihm aber mit einer Orthese grünes Licht für den Auftritt und empfanden Severino als zähen Burschen, denn Schmerzen muss er gehabt haben. Severino erzählte selbst, dass er sich diesen Auftritt um kein Geld der Welt nehmen lässt und das hat er auch nicht.

Trotz seines Handicaps legte er als Opener einen unfassbar guten Auftritt hin und sein Adrenalin und seine Freude war so groß, dass er die Schmerzen noch nicht einmal verspürte.

Die Jury war mit dem doch sehr professionellen Auftritt zufrieden und auch die TV-Zuschauer, die im Anschluss der Sendung live für die Top 8 abstimmen konnten, wählten Severino weiter, der sich nun einer OP unterziehen wird.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Vorheriger ArtikelLet’s Dance 2015 – Schlechteste Bewertung für Thomas Drechsel
Nächster ArtikelLet’s Dance 2015 – Lag es am strengen Blick von Beatrice Richter?