DSDS 2016 – Dieter Bohlen fand Thomas Katrozan besser als das Original

DSDS 2016 – Dieter Bohlen fand Thomas Katrozan besser als das Original

Deutschland sucht den Superstar - (c) RTL/Stefan Gregorowius
Deutschland sucht den Superstar – (c) RTL/Stefan Gregorowius

Gestern Abend war die erste Eventshow von Deutschland sucht den Superstar, dessen Aufzeichnung wir am Bildschirm verfolgen konnten. Leider war nur anschließend das Voting für die Kandidaten live. Nicht gereicht hatte es für Aytug Gün, der als einziger Deutschland sucht den Superstar verlassen musste, denn gestern wurde nur ein Kandidat raus gewählt.

Eine richtig coole Performance und eine große Überraschung des Abends war Thomas Katrozan, der sich ja eigentlich voll und ganz dem Reggae verschrien hat. Doch gestern rockte er mit “Sexy” von Marius Müller-Westernhagen die Bühne und hatte auch eine sehr nette Bühnenerscheinung dabei. Man wusste gar nicht, ob man zu Thomas gucken soll oder zu der sexy Frau in halterlosen Strümpfen an der Pooldance-Stange.

Thomas selbst konnte seine Blicke selbst kaum abwenden und offenbar auch Michelle, die als einzige der vier Juroren etwas zu meckern hatte. Aber das liegt einfach an ihrem eigenen Geschmack, was sie auch selber zugab.

Dieter Bohlen war richtig schwer begeistert und sang erst leicht:

“Frei nach Roland Kaiser: Es muss nicht immer Raggae sein.”

und meinte weiter:

Die Entscheidung, Deutsch zu singen, goldrichtig. Die Entscheidung, mal keinen Raggae zu singen, goldrichtig. Ich finde, dass du es besser gesungen hast als das Original, du hast es sexy gesungen.”

Marius Müller-Westernhagen-Fans wird die Aussage vielleicht empört haben oder auch nicht, denn eines hat Thomas auf keinen Fall. Den Song vermurkst. Es war eine tolle Darbietung und wir wünschen uns mehr so Rocknummern mit seiner Stimme.

Wir von “CastingShow-News.de” sind schon sehr gespannt und auch aufgeregt wie es in der aktuellen Staffel der Sendung weitergehen wird und was sonst noch so passiert.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de