DSDS 2016 – Das meinte Sandra Berger vor ihr Hochzeit gegenüber RTL

DSDS 2016 – Das meinte Sandra Berger vor ihr Hochzeit gegenüber RTL

DSDS, Revolverheld, Tobias Soltau, H.P. Baxxter, Vanessa Mai, Dieter Bohlen
DSDS, Revolverheld, Tobias Soltau, H.P. Baxxter, Vanessa Mai, Dieter Bohlen

Gestern gab es eine Besonderheit bei der zweiten Eventshow von Deutschland sucht den Superstar, denn die Top 9-Teilnehmerin Sandra Berger hat sich in dem Kloster Eberbach mit ihrem jetzigen Gatten Victor getraut. Es kann gut sein, dass genau das der Grund war, warum sie letztendlich nicht von den Zuschauern weiter gewählt wurde.

Zuvor gab sie gegenüber RTL ein Interview, welches wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Die Idee, zu heiraten, kam schon im November letzten Jahres, als ihr Victor einen Heiratsantrag machte. Sie erzählte, dass er sie überrascht hat, gemeinsam einen Ring auszusuchen. Er wusste natürlich, dass sie auf Bling-Bling steht und sie durfte sich den Ring selber aussuchen.

Mit dem Tätowierer ist Sandra jetzt schon seit drei Jahren zusammen und für ihre große Liebe zog sie vor zwei Jahren nach Karlsruhe. Über das Kennenlernen erzählte Sandra:

„Das ist eine ganz witzige Geschichte. Ich bin damals zum ersten Mal an einen Baggersee gefahren, weil eine Freundin mich dazu überredete. Eigentlich wollte ich erst gar nicht, weil der See eine Stunde entfernt war. Aber dann fand ich den See so cool, dass ich  mit meiner Mama eine Woche später gleich noch einmal hingefahren bin. Und da habe ich Victor das erste Mal gesehen, weil sein Hund zu uns gekommen ist und mit meinem Hund gespielt hat. Viel geredet haben wir nicht. Dann habe ich gedacht: ‚Verdammt, du hättest noch mehr mit ihm reden sollen!‘ Dann bin ich jeden Tag an den Baggersee gefahren, aber er war nicht mehr da. Ein paar Woche später wollte ich mir ein Tattoo machen und bin dann zufällig in Victors Tattoo-Studio gelandet. Sein Manager erzählte mir dann, dass Victor wohl auch schon von mir und dem Baggersee erzählt hätte.“

Zu dem Zeitpunkt wussten Sandra und Victor noch nicht, wie es weitergehen wird und sie konnten noch keine Flitterwochen einplanen.

Nun ist Sandra raus aus der Show und wir denken, jetzt kann das Flittern beginnen. Wir von CSN fanden es übrigens negativ, mitten in der Show zu heiraten. Es ist eine einmalige Sache, die in unseren Augen zuviel Aufmerksamkeit forderte und einen üblen Beigeschmack hatte, weil es so wirkte, dass man sich auf andere Art in den Vordergrund drängt.

Wir wünschen Sandra und ihrem Victor auf jeden Fall eine ewig dauernde Ehe in guten wie in schlechten Zeiten.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de