DSDS 2016 – Michelle will kein Mitleid zeigen

DSDS 2016 – Michelle will kein Mitleid zeigen

Die Schlagersängerin Michelle und Ex von Matthias Reim wird neben Vanessa Mai und HP Baxxter die DSDS-Jury um Dieter Bohlen bereichern. Die Aufzeichnungen zu den Castings der neuen und 13. Staffel Deutschland sucht den Superstar haben begonnen und die neuen Juroren haben ihren ersten Arbeitstag gehabt.

Michelle stand selbst im Alter von erst 14 Jahren zum ersten Mal auf einer Bühne. Die heute 43-Jährige kann mittlerweile auf eine Karriere von 25 Jahren im Schlagerbusiness zurücksehen. Mit “Wer Liebe lebt” konnte die Sängerin mit der sehr hellen und piepsigen Stimme 2001 den achten Platz beim Eurovision Song Contest holen und durfte sich während ihrer Karriere über zahlreiche Musikpreise erfreuen.

“Durch meine 25-jährige Bühnenerfahrung weiß ich, worauf es in der Musikbranche ankommt. Ich freue mich, jetzt in der Jury von DSDS zu sitzen und etwas von meiner Erfahrung an die jungen Menschen weitergeben zu können”,

erzählte die neue Moderatorin gegenüber RTL.

Michelle hat in ihrem Leben auch schon so einige Höhen und Tiefen erleben müssen und daher gehört sie zu den Frauen, die immer wieder ihr Krönchen richten und neu aufstehen. Das erklärt vielleicht auch, dass Michelle sich nicht als Person bezeichnet, die andere bemitleidet, denn sie meinte nach ihrem ersten Arbeitstag:

“Ich bin zwar klein, süß, zierlich und nett, aber ich bin keine Frau, die andere bemitleidet. Ich bin eher die, die sie wieder aufstehen lässt.”

Wie sie sich wirklich als Jurorin schlägt, werden wir wahrscheinlich erst im Januar 2016 zu sehen bekommen.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Vorheriger ArtikelStepping Out – So bewertete die Jury die Leistungen der vierten Show
Nächster ArtikelStepping Out – Die Profitänzer begeisterten Joachim Llambi