DSDS 2021: Komplettes Aus für Michael Wendler

DSDS 2021: Komplettes Aus für Michael Wendler

Immer, wenn man denkt, es kann nicht schlimmer kommen, setzt der Ex-Juror Michael Wendler doch noch einen drauf. Nachdem der Schlagersänger das Team verließ und gleichzeitig rausgeworfen wurde, ruderte RTL zurück und überließ ihm immerhin die bisher aufgenommene Sendezeit als DSDS-Juror. Doch scheinbar hatte man nicht damit gerechnet, dass es den Musiker zu neuen Höhenflügen anstacheln würde.

Wer die letzte Folge der neuen DSDS-Staffel gesehen hat, wird wahrgenommen haben, dass er nicht mehr zu sehen und hören ist. Doch RTL hat den Wendler nicht etwa rausgeschnitten, sondern verpixelt. Das war so nicht geplant, doch weil er sich auf seinem Telegram in einer Art und Weise äußerte, die nicht mehr vertretbar ist, setzte der Sender einen endgültigen Cut.

Bei dem Streit ging es um folgendes Zitat: “KZ Deutschland? Es ist einfach nur noch dreist, was sich diese Regierung erlaubt! Das Einsperren von freien und unschuldigen Menschen ist gegen jegliche Menschenwürde!

Dies löste – völlig berechtigt – einen Shitstorm sondergleichen aus. Viele Medien kündigten an (und setzten bereits um), dass sie ihm künftig keine Plattform mehr bieten und jede Berichterstattung oder Abspielen seiner Songs ab sofort unterlassen. Micheal Wendler allerdings fühlt sich – mal wieder – unverstanden und ruderte bereits zurück. Er habe kein Konzentrationslager, sondern ein  Krisenzentrum gemeint. Man kann allerdings kaum glauben, dass ein Mann, der sich für so schlau hält, sich in seiner ohnehin sehr wackeligen Position, unbewusst so verspricht.

Jedenfalls hat RTL die Nase voll und verpixelt ihn nun für die insgesamt 13 Folgen.