DSDS 2014 – Maxi Perez-Bursian findet sich wohl nicht schön genug

DSDS 2014 – Maxi Perez-Bursian findet sich wohl nicht schön genug

DSDS 2014 - Maxi Perez-Bursian - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
DSDS 2014 - Maxi Perez-Bursian - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Zugegeben, zurzeit befinden sich einige sehr attraktive Kandidatinnen und Kandidaten auf Kuba. Wobei man sagen muss, dass das Aussehen eines Menschen auch eine Geschmacksfrage ist und nicht jeder Mann ein Mädchen haben möchte, welches auch Model sein könnte.

Maxi Perez-Bursian hat nicht nur eine burschikose Stimme, sondern auch eine etwas eher burschikosere Art. Dennoch ist sie eine sehr nette Person, die auch nicht hässlich ist, aber eben nicht dieser Model-Typ.

Nun hat sich Maxi Perez-Bursian ein wenig in Alessandro Di Lella verguckt und fing richtig an zu strahlen, als sie erfuhr, dass Alessandro zurzeit Single ist. Daher kam ihr die Idee, ihn unter einem Vorwand aufzusuchen und ihn um eine Runde Billard zu bitten.

“Ja, irgendwann. Aber heute nicht. Ich habe echt Kopfschmerzen. Ist morgen okay?”,

war leider die Antwort von Alessandro. Danach kam Maxi ins Grübeln und meinte:

“Ich denke schon, dass die Jungs mich mögen, aber nicht so, als ob sie was mit mir anfangen wollen.”

Weiter meinte sie, dass sie sich nicht so fühlt wie ein Mädchen, wo die Jungs meinen “Oh, ist die ja hübsch”. Nur Mut Maxi, vielleicht hatte Alessandro tatsächlich einfach nur Kopfschmerzen.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de