DSDS – Beatrice Egli ist richtig teuer geworden

DSDS – Beatrice Egli ist richtig teuer geworden

Es ist gerade mal ungefähr ein halbes Jahr her, als die Schweizerin Beatrice Egli Deutschland sucht den Superstar gewann. Und bei ihr darf man wirklich sagen, dass hier ein echter kleiner Superstar gefunden wurde.

Mit Hilfe ihres Produzenten Dieter Bohlen schwebt Beatrice Egli seither auf der Erfolgswelle und kann sich vor Buchungen kaum noch retten. Daher kann sie es sich erlauben, dafür auch tief in die Tasche greifen zu lassen. Eine halbe Stunde kostet mittlerweile 25.000 Franken, das sind umgerechnet über 20.000 Euro, dies recherchierte die “Schweiz am Sonntag”.

Wer jetzt aber denkt, sie würde schon bezahlt wie Weltstars, der irrt. Stars wie Celine Dion kostet mal eben um die 450.000 Franken (368.000 Euro). Pop-Prinzessin Britney Spears bekommt man immerhin schon für umgerechnet 245.000 Euro.

Dennoch, Beatrice Egli wird für die Zukunft ausgesorgt haben und es sieht auch nicht danach aus, als sei Beatrice eine Eintagsfliege, ganz im Gegenteil. Die hübsche Schweizerin hat sich am Schlagerhimmel behauptet und ist mittlerweile schärfste Konkurrenz für Schlager-Superstars Andreas Berg und Helene Fischer.