DSDS – Bei Marco Schreyl hat es sich eingefahren, denkt Daniel Schuhmacher

DSDS – Bei Marco Schreyl hat es sich eingefahren, denkt Daniel Schuhmacher

Das Aus für Marco Schreyl bei Deutschland sucht den Superstar und Das Supertalent sorgt natürlich für Gesprächsstoff und Marco Schreyl kommt wiederholt ins Fegefeuer der Kritiken.

Viele freuen sich, anderen sind traurig darüber, dass er nun nicht mehr dabei ist. Einer der ehemaligen DSDS-Teilnehmer und Gewinner aus dem Jahre 2009 sieht das ganze ziemlich nüchtern, realistisch und neutral. Die Rede ist von Daniel Schuhmacher, der den Kollegen von Promiflash für ein Interview zur Verfügung stand.

Auch er lernte Marco Schreyl kennen und fand ihn als Mensch immer total super. Er gibt auch ein wenig dem Sender die Schuld, den letztendlich hat Marco Schreyl nur seine Arbeit gemacht, wobei er einige Sachen auch recht  flach fand.

Er nimmt ihn ein wenig in den Schutz, wobei er auch einiges eben nicht gut fand. Daniel Schuhmacher sagte unter anderem zu Promiflash:

Marco ist ein super Typ. Ich fand ihn immer total nett. Und in einem anderen Format wird das sicherlich auch ganz anders aussehen. Es ist natürlich auch ein Job, den er machen muss. Ich glaub, einfach zu sagen, dass diese ganzen Witze nur seine Schuld waren, fänd ich doof, weil es gibt ja auch die Texter, die mit den Moderatoren zusammenarbeiten und da steht ja auch ein Team dahinter.”

Ja, so wie es Daniel Schuhmacher sieht, wird es auch am realistischsten sein. Die Schuld nur Marco Schreyl zuzuschreiben, ist wahrscheinlich mehr als unfair.