DSDS – Das Ende einer nie stattgefundenen Karriere des Menowin Fröhlich

DSDS – Das Ende einer nie stattgefundenen Karriere des Menowin Fröhlich

Seit geraumer Zeit, genau gesagt seit dem Sommerfest am 03. August 2013, ist der Superstar der Herzen in der Versenkung verschwunden. Sein im Frühjahr noch vollmundig angekündigtes zweites Album in Deutsch ist immer noch nicht erschienen.

Wann oder ob es je erscheint weiß man nicht. Menowin Fröhlich ist auf Tauchstation. Er meldet sich nicht mehr bei seinen Fans, ein Teil der Threads wurde mitsamt den Inhalten Kommentarlos gelöscht. Und die nicht überall beliebte Fan-Beauftragte ist auch nicht mehr in Amt und Würden.  Auf der OFF hält ein kleiner Trupp verzweifelt die Fahne hoch und versucht, sich mit launigen Gedichten, Guten Morgen-Guten-Abend-Gute-Nacht-Wünschen sowie fröhlichen Ausrufen zum „Wochenteiler“  Mut zu machen.

Das Verhalten des jungen Sängers ist – für einen normal denkenden Nichtfan – kaum zu verstehen. Eben diese Fans haben alles getan, ihn in den Charts zu pushen, für ihn Werbung zu machen und sogar reale Freundschaften aufgegeben. Fast könnte man das Verhalten als undankbar bezeichnen. „Fan“ sieht das natürlich anders.

“Er nimmt halt eine Auszeit.
Die Erholung steht im zu.
Er solle sich nicht übernehmen.
Er hat alle Zeit der Welt”

Aussagen, die man kaum verstehen, geschweige denn nachvollziehen kann. Warum eine Auszeit? Wovon soll er sich erholen?

Unbestätigten Gerüchten zufolge soll Menowin kurz vor dem Sommerfest der Tod eines Fans hart getroffen haben. Zum einen der persönliche Verlust, zum anderen soll ihn Gerüchte weise dieser Fan finanziell sehr unter die Arme gegriffen haben und ihm ein Teil seiner  Aufnahmen und seiner Auftritte vorfinanziert haben.

Wir wissen es nicht genau. Aber  wir wissen eines, diese Karriere wird nicht mehr stattfinden. Sie hatte noch nicht mal richtig angefangen. Arroganz und Leichtsinn haben sie zerstört bevor sie in Fahrt kam.

Vorheriger ArtikelDas Supertalent 2013 – Josie Bauer mit “Gym United” dank Publikum weiter
Nächster ArtikelX Factor – Martin Madeja bringt Weihnachtssingle heraus