DSDS – Der traurige Verfall von Mark Medlock – Wieder Pöbelei im...

DSDS – Der traurige Verfall von Mark Medlock – Wieder Pöbelei im Suff

Es war das Jahr 2007, als einer der sympathischsten Kandidaten bei Deutschland sucht den Superstar nicht nur durch seine Stimme glänzte. Mark Medlock eroberte wie kein anderer die Herzen der Fans.

Leider aber sorgte Mark Medlock nun wieder für Schlagzeilen, so schlimm, dass es dafür wirklich keine Entschuldigung mehr gibt. Es ist eine traurige Tatsache, die nun bei einem Firmenjubiläum eines Reifenherstellers passierte.

Der einstige Liebling von Dieter Bohlen rutscht immer tiefer und offensichtlich gehört er in Therapie, denn seinen Alkoholkonsum scheint er auch nicht unter Kontrolle zu haben. Jüngst hängte Mark Medlock seine Musikkarriere an den Nagel und wollte sich mehr der Malerei widmen. Doch dann machte er doch weiter und auf Sylt wird nun die Hölle los sein. Was er nun gebracht hat, wird auch seine Managerin nicht erfreuen. Die millionenschwere Dame will Mark ja eigentlich adoptieren, das sollte sie sich vielleicht nochmal überlegen.

Auf BILD.de gibt es ein Video, welches seine Ausbrüche zeigt. Wenn man dieses Video sieht und eigentlich ein Fan von dem sogenannten Bobbelsche ist, treibt es einem die Wut in die Augen. Tränen kann man dafür nicht mehr produzieren. Wir von CSN waren auch immer ein Fan des Plattenmillionärs.

In dem Video schreit er zu den Fans:

“Ihr Schwuchteln”.

Und das war erst der Anfang. Auf einmal sagte Mark Medlock zu einer Frau im Publikum:

“Da sagst du auch noch ‘Buh’ zu mir, du Bitch? Du sagst zu mir ‘Buh?’ Dann stell dich mal hier hoch zu mir mit deinem fetten, schwabbeligen Arsch und mess das mal mit meinem Arsch!”

Und weiter ruft er der Frau zu:

“Dein Mann würde mich fi***en, wenn ich mit dem abends einen suafen geh. Guck dir mal meinen Arsch an. Dein Arsch hat so viel Cellulite, du kannst heimgehen, du Bitch!”

Das war nicht alles, sondern nur Auszüge. Für den Reifenhersteller die reinste Katastrophe und  Marko Schreiber meinte gegenüber der BILD:

“Was er da abgelassen hat, war katastrophal. Entschuldigt hat er sich nicht.”

Die Facebook-Seite von Mark Medlock wurde geschlossen, da dort nun die Hölle los war. Auch im Forum auf seiner Webseite hält man sich bedeckt, so schreibt ein User:

“Erst mal guten Tag. Hier wird zwar nicht gelöscht, aber da FB dicht ist melden sich hier Leute an, nur um hier zu schreiben was auf FB nicht mehr möglich ist. Ich finde auf FB wurde bereits alles durchgekaut und ich begrüße, dass FB vom Netz genommen wurde. Nun wäre es nicht sehr sinnvoll wenn die Diskussionen hier weitergeführt würden.
Aber das ist nur meine Meinung, will keinem Vorschriften machen. Es hilft keinem wenn wir Mark noch weiter an den Pranger stellen. Er hat nun soviele Meinungen zu diesem Thema zur Verfügung, da hat er genug zum Nachdenken.
Wenn wir was zu diskutieren haben, dann gehen wir immer in den Chat, da bleibts unter uns, das finde ich nun am Besten, um auch wieder Ruhe in das ganze Geschehen zu bringen.
Mir gehört die Seite nicht und ich sprech auch nur für mich, du kannst natürlich selbst entscheiden was du postest. LG Laolabird”

Auf seiner Facebook-Seite schrieb Mark Medlock, bevor sie geschlossen wurde laut Promiflash:

“Seit Wochen werde ich im Internet und telefonisch bedroht. […] Es wurde mit Rassismus und Schwulenfeindlichkeit gedroht, und dass man die Veranstaltung hoch gehen lassen wollte. (…) Ich hatte noch nicht mal richtig mit dem 1ten Song angefangen, da ging es schon richtig mit heftigen Beleidigungen und Beschimpfungen los.”

„Irgendwann platzt einem da der Kragen. Ich lasse mich nicht von solchen Menschen als Nigger, Schwule Schwuchtel, dreckiger Fic…… ,[…] usw beschimpfen. Auch wurden meine Sambatänzer mit Feuerzeugen beworfen, und aufs Gemeinste beleidigt. Was soll man sich den bitteschön noch gefallen lassen??? Würde da nicht jeder normale Mensch reagieren! (…) Warum bestellt man einen schwulen Schwarzen mit einer schwarzen Sambatruppe nach Gotha, wenn dort angeblich ein solcher Hass gegen Schwarze und Schwule herrscht?“

Dies waren seine Worte zur Verteidigung. Auch wenn das stimmt, was Mark Medlock sagte, hätte er sich zu solch einem Ausbruch nicht hinreißen lassen dürfen. Es bleibt zu hoffen, dass sich Mark Medlock zumindest für die erneute Entgleisung entschuldigt und er sollte sich wirklich mal behandeln lassen. Entweder kommt man mit dem Leben als Star und mit allen Höhen und Tiefen klar, oder man sollte es in der Zukunft lassen, auf die Bühne zu gehen.

Vorheriger ArtikelDas Supertalent 2012 – Zuschauer sind über Trailer verärgert
Nächster ArtikelDSDS – Bald kommt neues Video von Menowin Fröhlich zu “Bad” – Wie passend!