DSDS: Eigene Serie für Menowin Fröhlich

DSDS: Eigene Serie für Menowin Fröhlich

Der ehemalige DSDS-Kandidat Menowin Fröhlich (33) ist wohl einer der Teilnehmer, die sich den größten Namen gemacht haben. In seinem Fall leider nicht durch geniale Songs, sondern durch eingängige Schlagzeilen. Seit Jahren versucht der Musiker ein stabiles, straf- und skandalfreies Leben zu führen, doch so ganz will ihm das nicht gelingen.

Dabei tingelt er durch Shows wie “Sommerhaus der Stars” und “Big Brother“, durch die er nicht in Vergessenheit gerät.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Menowin (@menowin_official)

Schuld daran ist vor allem seine Sucht, die ihn immer wieder in den Abgrund reißt. Der letzte Schock: eine Fast-Haftstrafe, der er noch knapp entgehen konnte. So kann es allerdings nicht ewig weitergehen und so versucht Menowin Fröhlich immer wieder auf die Beine zu kommen.

RTL hat begriffen, dass der Mensch und die Figur “Menowin Fröhlich” die Gemüter spaltet und bietet nun eine Art Hilfe an: Der Musiker wird auf einem erneuten Therapieweg begleitet und bekommt somit seine eigene TV-Serie.

Das TVNOW-Format hat den Namen “Menowin – Mein Dämon und ich” erhalten und springt auf den Zug der Real-Life-Dokus auf, die derzeit ziemlich beliebt sind. Es geht aber nicht nur um Menowin Fröhlich, sondern auch dessen Umfeld, welches ebenfalls in der Serie zu sehen und hören sein wird – darunter seine Ehefrau Senay (29) und der Musikproduzent Ado Kojo.

Wenn ihr Menowin Fröhlich auf seinem Weg begleiten wollt, könnt ihr dies ab dem 23. November tun. Jeden Tag von montags bis freitags strahlt TVNOW eine Folge aus.