DSDS – Elli Erl bereut ihre Teilnahme nicht

DSDS – Elli Erl bereut ihre Teilnahme nicht

Elli Erl ist die einzige Frau, die es seit 2004 schaffte, den Deutschland sucht den Superstar-Titel zu holen. Heute ist sie wieder eine ganz normale Frau, die einem ganz alltäglichen Job nachgeht. Sie hatte und hat eine schöne Zeit.

8 Jahre ist der Sieg von Elli Erl her. Seit dem ist es recht ruhig um sie geworden – nur ab und an taucht sie in den Medien auf, was ihr aber auch ganz recht zu sein scheint. Heute führt sie ein ganz normales Leben als Lehrerin an einer Düsseldorfer Realschule.

So sehr sie mittlerweile auch gegen das Format Deutschland sucht den Superstar ist, sie bereut trotzdem nichts von damals, wie sie “express.de” erzählte.

“Ich bereue eh nichts in meinem Leben! Ich habe dadurch sehr viel erlebt. Aber heute würde ich dort nicht mehr mitmachen. Ich stehe dem Format kritisch gegenüber.”

Der Grund dafür ist die Entwicklung von DSDS. Damals war ihrer Meinung nach alles besser und es wurde mehr Wert auf die Qualität gesetzt.

“Bei uns stand die Musik noch im Vordergrund. Heute sind Skandale wichtiger als die musikalische Qualität. Ich war eine einfache Lehramts-Studentin damals. Ich hätte mich auch nie im Bikini vor Dieter Bohlen gestellt”,

erzählt sie weiter.

An mangelndem Erfolg kann es nicht liegen, dass sie wieder ein “normales Leben” führt. Sie hatte nämlich das Glück, das sie in den USA ein eigenes Album aufnehmen konnte. Doch dann wollte sie lieber ihr zweites Staatsexamen, schloss mit 1,3 ab und freut sich über ihr neues altes Leben.

Es freut doch zu hören, dass es Elli Erl, bzw. Frau Erl jetzt immer noch so gut geht wie vor ein paar Jahren. Die Erfahrungen, die sie durch ihre Teilnahme bei DSDS und auch den Sieg sammeln konnte, kann ihr keiner nehmen.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de