DSDS – Ines Redjeb war das Opfer von Änis Ben-Hatira

DSDS – Ines Redjeb war das Opfer von Änis Ben-Hatira

Die bildhübsche Ines Redjeb nahm 2010 bei Deutschland sucht den Superstar teil. Die Staffel, bei der auch Menowin Fröhlich mitwirkte. Im Gegesatz zu Menowin schaffte sie es nicht so weit bei DSDS.

Dafür  angelte sich die hübsche Ex-DSDS-Sängerin den Fußballstar Änis Ben-Hatira vom Hertha BSC. Doch die Beziehung ist schon seit einem Jahr vorbei. Der 24-Jährige wurde nun von Ines beschuldigt, ihr das Portemonnaie gestohlen zu haben.

Das Drama begann durch ein Zufallstreffen in einem Restaurant. Laut ihrer Aussage gegenüber der BILD rief er nur “Ich wusste es” und entriss ihr die Handtasche und fuhr mit seinem Wagen fort. Sie folgte ihm bis zu einem Parkplatz und dort haben sie sich dann um die Tasche gestritten und wälzten sich dabei sogar auf dem Boden. Passanten haben die Polizei gerufen. Als sie sich dann bei der Polizei ausweisen wollte, stellte sie fest, dass ihre Börse weg ist. Sie  rief Änis an und vereinbarte  ein Treffen, doch die Polizei war schneller und nahmen den Fußballer fest.

Das es so gelaufen ist, lag nicht in der Absicht der ehemaligen DSDS-Sängerin. Ines Redjeb  erklärte gegenüber der BILD:

“Er ist kein gewalttätiger Mensch, wir hatten ja zuletzt regelmäßigen Kontakt.  Vor zwei Wochen war er noch bei mir. “

Allerdings will Ines laut der BILD die Anzeige so lange  nicht zurückziehen, bis er ihr sagt, warum er ihre Sachen weggenommen hat.

Dies ist die Aussage von Ines Redjeb. Ben-Hatira scheint  das offensichtlich anders zu sehen und bestreitet den Tatvorwurf.