DSDS – Jetzt spricht Tina Neumann

DSDS – Jetzt spricht Tina Neumann

Tina Neumann in
Tina Neumann in "Klartext.." (Quelle: YouTube)

Zwei Monate waren der Daniele Negroni (22) und seine Freundin Tina Neumann (16) ein Paar. Die Fans des DSDS-Zweitplatzierten und des Musica.ly-Stars haben sich gefreut wie Bolle, doch mittlerweile weiß wohl kaum einer mehr, zu wem er eigentlich halten soll.

Seit Ende Juni 2018 ist schon wieder Schluss, weil die Beiden sich in einem Berliner Hotel so heftig in die Wolle bekommen hatten, dass am Ende die Polizei wegen Handgreiflichkeiten anrücken musste. Daraufhin postete Tina Neumann ein Bildchen auf ihrem Insta-Profil, auf dem zu lesen war, dass sie hofft, alle Frauenschläger würden ihre gerechte Strafe bekommen. Außerdem löschte sie alle Pärchenbilder mit Daniele. Dass daraufhin wilde Spekulationen losgingen, hätte sie eigentlich schon ahnen müssen, tut nun in ihrem neuesten YouTube-Video allerdings ein wenig überrascht – es sei nicht ihre Absicht gewesen.

Daniele hatte sich in der Zwischenzeit schon geäußert, denn immerhin hat auch er eine Menge böser Nachrichten bekommen, in denen er als Frauenschläger gilt und sich bloß nicht noch einmal an Tina heranwagen soll. Deswegen hat er auch bereits eine Klatsche von Super RTL bekommen, die einen Vertrag mit ihm auflösten. Kein Wunder, dass der Musiker das nicht auf sich sitzen lassen wollte.

Das widerrum hat nun wohl auch Tina Neumann dazu veranlasst, sich zu äußern. Denn auch sie bekommt von der anderen Fanbase die volle Breitseite – nicht einfach zu ertragen für so ein junges Mädchen.

In dem YouTube- Video distanziert sie sich von dem Bild, sie sei ein “16-jähriges, alkoholisiertes Schlägerweib”, welches durch Danieles Aussage, sie habe ihn geschlagen und er habe sie aus Notwehr geschubst, entstanden ist. Außerdem stellt sie klar, dass sie das Insta-Bild nicht aus Publicity-Gründen gepostet hätte, um in die Presse zu kommen – denn das hätte sie nicht nötig. Aus diesem Grund habe sie auch diverse Anfragen von Bild, RTL, Promiflash und Co. abgelehnt.

Viel lieber möchte sie die Angelegenheit privat klären. So richtig erfährt man über den Vorfall in Berlin allerdings nicht. Dafür gibt es aber eine große Ankündigung: „Die komplette Wahrheit wird bald kommen!“ Dennoch stellt sie auch klar, dass sie sich nicht in der Verpflichtung sieht, sich zu allem äußern zu müssen, was in der Öffentlichkeit diskutiert wird. Das Insta-Bild habe sie aus Verzweiflung gepostet. Weiter sagt sie, dass Daniele nicht die ganze Wahrheit erzählt hätte: “Ich kann nur sagen, dass er in den letzten paar Wochen wie ein anderer Mensch zu mir war, als am Anfang. Ich habe mich dazu entschieden, das zu beenden – weil ich mich nicht fertig machen lasse, von meinem eigenen Freund.

Wir sind sehr gespannt, von welcher Wahrheit hier gesprochen wird. Wir bleiben am Ball.