DSDS – Mark Medlock weiß, dass er sich daneben benommen hat

DSDS – Mark Medlock weiß, dass er sich daneben benommen hat

Negativ-Schlagzeilen sind eben auch Schlagzeilen. Mark Medlock hingegen scheinen die letzten Berichte um seine Person peinlich zu sein. Zu Recht.

Am Sonntag wurde der Ex-DSDS-Sänger Mark Medlock von den Polizisten abgeführt und in eine Ausnüchterungszelle gesteckt, weil er auf Sylt Terror gemacht hat. Eine Axt hat er in der Hand gehabt, mit der er angeblich nur Holz hacken wollte. Die Bewohner waren so besorgt, dass sie Hilfe holten. Natürlich blieb es nicht einfach so bei der Festnahme, beleidigend wurde er gegenüber der Polizei.

Dafür hat er sich jetzt entschuldigt und eingeräumt, dass er nicht richtig reagiert habe.

Grund für die Aktion war ein Streit mit seinem Managment, woraufhin er dann so sauer wurde, dass er Holzhacken gehen wollte, damit er sich abreagieren konnte. Bedroht worden sei niemand. Trotzdem hatten die Menschen Angst – man weiß ja auch nie, wann einem doch mal die Sicherung durchbrennt. Immerhin sieht Mark Medlock seinen Fehler ein und zeigt, dass es nicht richtig war, auch wenn seine Intension gar nicht böse gemeint war.

Man kann nur hoffen, dass Mark in der letzten Zeit seiner Sängerkarriere nicht nur schlechte Nachrichten bringen wird. Denn das wäre schade und sehr enttäuschend für seine Fans. Es scheint immer mehr, dass der Entschluss, sich ein wenig aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen, durchaus der richtige sein wird.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Vorheriger ArtikelAmerican Idol – Bei Jennifer Lopez und Casper Smart war es keine Liebe auf den ersten Blick
Nächster ArtikelGNTM – Darüber wird Heidi Klum stinksauer sein!