DSDS – Menowin Fröhlichs Pechsträhne geht weiter

DSDS – Menowin Fröhlichs Pechsträhne geht weiter

Zuletzt sahen wir Menowin Fröhlich in der Dokusoap „Echt Familie – Das sind wir!“. Dort durften seine Fans ein bisschen von seinem schwierigen Kampf um seine Familie und gegen seine Sucht miterleben.

Mit der Sendung hat er sich eine Menge Druck auf die Schultern gelegt, denn die Prämisse, dass wenn er den Entzug nicht schaffen würde, er wieder ins Gefängnis muss, ist sicher nicht einfach zu (er)tragen.

In der Sendung „Echt Familie – Das sind wir!“, in der übrigens auch die schwer Image-Geschädigte Sarah Lombardi auftrat, wurde dann auch bekannt, dass seine Verlobte, die schon so viel schlimmes mit ihm durchgemacht hatte, schwanger war.

Leider sollte es nicht sein, denn kürzlich wurde bekannt, dass sie das Baby verloren hat. Als wenn das noch nicht gereicht hätte, so musste seine hübsche Freundin das Baby tot zur Welt bringen – der wohl allerschlimmste Moment im Leben von Eltern. Es wäre das zweite gemeinsame Kind der beiden gewesen, das Verte allerdings für den Musiker. Zwei weitere Kinder hat er von seiner Ex Sabrina.

Wir können Menowin Fröhlich (und auch seiner Freundin Senay, nur ganz viel Kraft wünschen. Und natürlich hoffen wir, dass ihn dieser Schicksalsschlag nicht wieder in die Arme von Drogen und Alkohol treibt. So schwer das auch sein mag, seine Familie braucht ihn jetzt – nüchtern und klar.

Vorheriger ArtikelDSDS – Anita Latifi und Manuel Hoffmann haben Ärger
Nächster ArtikelGNTM 2018 – Neues Magazin für die Siegerin gefunden