DSDS – Mit seinen letzten 20 Euro investierte Mark Medlock sein Leben...

DSDS – Mit seinen letzten 20 Euro investierte Mark Medlock sein Leben zum Superstar

Als Mark Medlock 2007 Deutschland sucht den Superstar gewann, veränderte sich schlagartig sein ganzes Leben. Schlagartig wurde er aus der Gosse, in der er vorher gewohnt hat, herausgeholt.

Am 19. Juli 2012 konnten wir im ZDF bei Markus Lanz eines der emotionalsten Interviews erleben, die wir je von Mark Medlock zu hören bekommen haben. Der sympathische Sänger mit der wunderschönen Schmusestimme hat zwar jetzt angekündigt, künftig nicht mehr zu singen und sich mehr anderen Projekten zu widmen, aber dennoch ist man an ihm interessiert.

Bei Markus Lanz berichtete Mark Medlock aus seiner Zeit vor DSDS und es war eine verdammt schwere und harte Zeit. Schon in seiner Kindheit ging es hart her. Zu den Schicksalsschlägen in seiner Familie erzählte Mark gegenüber Markus Lanz:

“Eine harte Kindheit. Mama ist irgendwann an Krebs erkrankt, ich habe die Schule geschmissen, weil ich Mama bis zum Tod gepflegt habe. Irgendwann kam der Tag, an dem Mama gesagt hat, ‘Ich habe Magendarmkrebs, ein halbes Jahr noch und ich bin weg.’ Zwei Jahre später ist mein Papa an Herzinfarkt gestorben. Der hat die Mama vermisst, der konnte das nicht mehr.”

Als Mark Madlock auf der Straße landete, war das sehr unschön und er wollte raus und er erzählte Markus Lanz:

“Ich wollte aus meinem alten Leben raus, ich wollte nicht mehr auf der Straße leben. Ich war arbeitslos. Das war kein schönes Leben, auf der Gosse rumzuspringen, sich die Biere in den Kopf zu schmeißen, falsche Freunde zu haben, sich jeden Tag die Fr***e einzuschlagen. Da wollte ich raus.”

Und er hat es geschafft, der Gosse zu entkommen, mit popeligen 20 Euro. Denn diese 20 Jahre Euro investierte er in die Reise zum DSDS-Casting nach Wiesbaden. 20 Euro, die wohl die beste Investition in seinem Leben waren, dabei wollte er nur mal wissen, ob er singen kann. Und ja, das kann er. Schade, dass er aufhört.