DSDS – Quotensieger am vergangenen Samstag

DSDS – Quotensieger am vergangenen Samstag

DSDS Logo (c) RTL
DSDS Logo (c) RTL

DSDS konnte in diesem Jahr besonders hohe Einschaltquoten verzeichnen. Ob das wohl an der neuen Jurybesetzung liegt. Sexy Sängerin Fernanda Brandao verdrehte zumindest einigen Castingkandidaten den Kopf. Parallel zum 3. Casting lief „Schlag den Raab“, dennoch wollten an diesem Tag mehr Menschen Dieter Bohlen und Co. sehen.

DSDS Logo (c) RTL

Mittlerweile ist DSDS in Deutschland die bekannteste Castingshow von Sängern. 6,17 Millionen Zuschauer sahen diese Sendung am vergangenen Samstag. Nicht nur jüngere Zuschauer sehen DSDS, sondern auch ältere Menschen. Das Alter der Zuschauer liegt zwischen 14 und 49 Jahren.

Dies bedeutet, dass Deutschland sucht den Superstar einen Gesamtmarktanteil von 32% erzielen konnte. Die Quoten sind nicht rückläufig geworden, so wie vorab in den Medien berichtet wurde. Die Castingshow sorgt nach wie vor für gute Unterhaltung.

Letztes Jahr war das Finale von DSDS so ergreifend wie noch nie zuvor. Denn eigentlich vermuteten sehr viele Zuschauer, dass Menowin Fröhlich gewinnt. Dieter Bohlen und die übrige Jury waren selbst im Finale der gleichen Ansicht wie viele Zuschauer. Am Schluss gewann Mehrzad Marashi, wobei gemunkelt wurde, dass er nur siegte, weil Manuel Hoffmann und andere Kandidaten ihre Fans mobilisierten um Mehrzad ihre Stimme zu geben. Menowin Fröhlich ist derzeit immer noch ein spannendes Thema in den Medien. Schließlich gehört er zu den meist-gegoogelten Deutschen.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de