DSDS – Seine Dummheit hat Joey Heindle pleite gemacht

DSDS – Seine Dummheit hat Joey Heindle pleite gemacht

IBES 2013 - Joey Heindle - Foto: (c) RTL/Stefan Menne
IBES 2013 - Joey Heindle - Foto: (c) RTL/Stefan Menne

Der ehemalige DSDS-Sänger Joey Heindle hat das Unmögliche wahr gemacht und wurde in der vergangenen Staffel von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” doch tatsächlich Dschungelkönig.

Durch seine verpeilte und oftmals zu dämliche Art eroberte er die Herzen der Zuschauer. Er ist so schusselig, dass es schon wieder liebenswert ist. Fakt ist, Joey Heindle ist zwar ein wirklich lieber Kerl, aber nicht gerade einer, der mit Intelligenz protzen kann und das hat ihn jetzt richtig Geld gekostet.

Er unterschrieb Verträge mit mehreren Managern und alle wollen sie jetzt Geld von seiner Dschungelkohle. Einer zog seine Bankkarte ein und ein anderer verklagte ihn jetzt laut BILD unter dem AZ 54Cg14/2013w wegen Vertragsbruches. Dem österreichischen Agenten Helmut Werner, der Schwiegersohn vom Baulöwen Richard Lugner, geht es um 200.000 Euro.

Joey erzählte der BILD:

“Ich musste mein Konto sperren. Ohne die finanzielle Hilfe der Familie meiner Freundin Jacky sähe es düster aus.”

RTL hat Joey nun einen Anwalt zur Seite gestellt und planen mit ihm eine Reality-Show. Zuvor muss er aber aus den Knebelverträgen heraus.

Sein Terminkalender ist nun prallvoll mit Autogrammstunden, Promo für sein Album “Jeder Tag zählt” und mehreren Auftritten im Fernsehen. Am kommenden Samstag ist er bei “Wetten, dass…?” zu Gast. Gemeinsam mit seinen Dschungel-Kollegen Claudelle Deckert und Patrick Nuo, der auch schon DSDS-Juror war, kocht er am 17. März 2013 beim Promi-Dinner auf VOX.

Schade nur, dass geldgierige Manager die Dummheit eines jungen Menschen so ausnutzen und ihn in den Ruin treiben.