DSDS – Spielt Menowin Fröhlich mit seiner Bewährung?

DSDS – Spielt Menowin Fröhlich mit seiner Bewährung?

2010 stand Menowin Fröhlich gemeinsam mit dem späteren DSDS-Gewinner Mehrzad Marashi im Finale. Empörung unter den Fans, als Mehrzad Marashi gegen den künftigen “Weltstar” Menowin Fröhlich gewann.

In diesem Moment wurden zwei Gattungen von Menschen geboren. Die extremen Fans und die Gegner von Menowin Fröhlich, wobei so manch ein Gegner dieses selbstherrlichen jungen Mannes seine Stimme sogar besser fand.

Menowin Fröhlich wurde verhaftet und saß seine Zeit hinter Gittern ab. Seine Fans waren es, die ihm “Halt” gaben in der fürchterlichen Zeit. Die Fans gaben ihm die Kraft, weiterhin an sich selbst zu glauben.

Seine Fans sind es aber auch, die konstant dafür Sorge tragen, dass dem einstigen DSDS-Teilnehmer ein ganz großer Untergang bevorsteht. Aber nein, das sind natürlich alles seine Gegner schuld. Ist doch klar, die Gegner sind schuld, dass er Versprechungen nicht einhält. Vielleicht sind die Gegner auch die heimlichen Kalorienbomben, die er sich offensichtlich weiter zuführt, denn von seiner Gewichtsabnahme ist auch nichts zu spüren. Das soll nun wirklich sein Problem sein, ob er mit überflüssigen Pfunden auf der Bühne steht oder nicht. Wichtig ist, dass er sich selbst gefällt und seinen Fans.

Es geht allerdings zu weit, wenn öffentlich gedroht wird und kein Gegner droht. Die Gegner legen nur Tatsachen auf den Tisch, die immer wieder bewiesen werden können. Und Menowin gelobte doch so sehr, ein besserer Mensch zu werden. Leider funktioniert das nicht, wenn man sich sein Umfeld anschaut. Und die Art und Weise seiner Fans färbt leider auch auf Menowin ab.

Wie bitte soll man sein Posting verstehen? Er postete auf seiner Facebook-Seite ein Bild von sich mit erhobenem Stinkefinger und schrieb dazu:

“Der geht an alle die sich Blüten nennen hahahaha

Was für’n komischer Name.

Zeit denn Haufen zu beseitigen”

“Zeit, den Haufen zu beseitigen”!!!! Wie bitte soll man dies nun verstehen? Dies ist eine Bedrohung oder kann als eine aufgefasst werden und das verstößt gegen das Strafgesetzbuch. Es ist schon verwunderlich, dass nach einer Flut von Kommentaren weder Menowin noch sein Management dafür Sorge trug, dieses Posting zu entfernen. Nein, stattdessen gibt es zwei Tage später ein weiteres ironisches und provokantes Posting mit:

“Heute schon Blumen gegossen?

Hahahahahahahahhaha”

Wenn das alles wäre. Es werden sogar Fans verfolgt und private Daten veröffentlicht. Facebook-User, die bisher kaum etwas geschrieben haben, erscheinen auf einmal in zwielichten Gruppen. Menowin Fröhlich sollte sich wirklich fragen, ob das der richtige Weg ist und ob sein Umgang der Beste ist. Wie pflegten unsere Mütter schon immer zu sagen? “Sag mir, mit wem du dich umgibst; dann sage ich dir, wer du bist”. Der Umgang formt den Menschen und den besten Umgang hatte Menowin bisher nie.

Noch erbärmlicher ist, wenn man sich das Alter seiner Fans anschaut. Viele davon sind selbst Mütter und diese sprechen die Fäkaliensprache?

Und eines ist definitiv Fakt. Egal, wie es sich mit Menowin Fröhlich entwickelt, an seinem Schicksal hat nur er alleine Schuld. Nicht die Fans und auch nicht die Gegner, nur er ganz allein.