DSDS 2014 – Tanja Tischewitsch zog sexy wie immer aus

DSDS 2014 – Tanja Tischewitsch zog sexy wie immer aus

DSDS 2014 - Tanja Tischewitsch, Enrico von Krawczynski - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
DSDS 2014 - Tanja Tischewitsch, Enrico von Krawczynski - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Bei der diesjährigen Staffel gab  es nicht nur einen Kandidaten, der gesangstechnisch talentfrei war, sondern einige. Menderes Bagci lassen wir mal außen vor, denn er hat nun mal eine eigenwillige Stimme, ist ein lieber Kerl und verdammt ausdauernd.

Ihm hätte man Herzen gegönnt, dass der Auftritt nicht so fürchterlich in die Hose gegangen und er noch hätte eine Weile auf Kuba verbringen dürfen. Selbst die Live-Shows hätte er sich verdient.

Tanja Tischewitsch hatte es eigentlich nur bis nach Kuba geschafft, weil ihr der verblendete Prince Kay One seine goldene CD gab und damit das narrensichere Ticket. Problem ist, dass Tanja supernett aussieht, eine fröhliche Art hat, aber eines kann sie nicht, singen.

Das wussten auch die anderen Kandidaten und daher blieb nur noch ihr Herzbube Enrico von Krawczynski über, der sich mit ihr gemeinsam vor die Jury wagte. Enrico bekam durchweg gute Kritik, aber bei Tanja war es nun endgültig vorbei und Juror Prince Kay One meinte nun endlich:

“Ich habe dir meine goldene CD gegeben wegen deines Aussehens. (…) Und wir sind hier jetzt an einem Punkt angelangt, wo es nicht mehr geht und wo es kein Zuschauer mehr nachvollziehen würde, wenn wir dich jetzt weiter lassen, weil es stimmlich einfach nicht reicht.”

Dieter Bohlen suggerierte Tanja, dass sie es vielleicht irgendwann als eine dunkelhaarige Michelle Hunziker schaffen könnte.

Für Tanja ist das Ganze nicht wirklich tragisch, denn eigentlich wollte sie es nur ins Fernsehen schaffen und im Grunde genommen weiß sie um ihre stimmlichen Qualitäten, die mit den anderen nicht vergleichbar sind. Die Idee mit der Moderation fand sie aber schon gar nicht schlecht und moderierte munter im Hotelflur drauf los. Sexy wie immer packte sie ihren Koffer in einem niedlichen, kurzen schwarzen Kleid.

Schade eigentlich, dass ihr Gesangstalent nicht ausreichte, denn sie war ein frischer, stets gut gelaunter Wirbelwind.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de