DSDS – Thomas Karaoglan “Der Checker” muss wegen Fan-Befummelei vor Gericht

DSDS – Thomas Karaoglan “Der Checker” muss wegen Fan-Befummelei vor Gericht

DSDS - Thomas Karaoglan - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
DSDS - Thomas Karaoglan - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Durch die 2010er-Staffel Deutschland sucht den Superstar wurde Thomas Karaoglan, der aufgrund seiner großen Klappe “Der Checker” genannt wurde, bekannt. Obwohl er die Staffel nicht gewinnen konnte, ging er einen guten Weg und konnte sich am Ballermann behaupten.

Auch seine Auftritte bei der Tanzshow Let’s Dance erhielten Kultstatus. Schon vor einiger Zeit berichteten wir Euch von den Vorwürfen, die gegen den Checker gemacht werden. Angeblich hat er einen 12-jährigen Jungen, einen Fan, belästigt.

Thomas Karaoglan stritt die Vorwürfe ab und meinte, dass die Mutter nur Geld herausschlagen wolle und er sich nicht erpressen ließe. Doch nun muss sich der 19-Jährige vor Gericht unter dem Aktenzeichen 5 LS 103/12 verantworten.

Schon vor Kurzem erklärte der Pressesprecher Dr. Matthias Bäumer des Landgerichtes Münster gegenüber der BILD:

“Es ist richtig, dass es eine Anklage wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in zwei Fällen gegen einen aus dem Fernsehen bekannten Sänger gibt. Die Anklage wurde bereits zugestellt. Termine für eine Hauptverhandlung stehen noch nicht fest.”

Angeblich geht es jeweils um einen 12-jährigen Jungen und der Vater des Jungen behauptet, dass Thomas seinen Sohn bei einem Auftritt bei Münster kennengelernt habe und danach mit ihm über das Internet in Kontakt blieb. Er soll sich mehrfach mit Thomas getroffen haben, der ihn sexuell missbraucht haben soll.

Der Verteidiger von Thomas, Dirk Davidsohn, meinte gegenüber der BILD:

“Der Vorwurf gegen Herrn Karaoglan ist unzutreffend. Es handelt sich bereits nach Aktenlage um einen Fall von verschmähter Liebe und den Versuch, mit wahrheitswidrigen Behauptungen finanzielle Vorteile für sich zu beanspruchen.”

Nun muss sich Thomas am 7. März 2013 vor dem Amtsgericht Ahaus gegen die Vorwürfe wehren.

Wir drücken Thomas alle Daumen, dass das alles noch einmal glimpflich ausgeht.

Aber was meint Ihr? Könnt Ihr Euch vorstellen, dass Thomas so was gemacht haben soll? Er ist weder schwul, noch hat er einen Hang für solche Dinge.

[polldaddy poll=6818843]