DSDS – Zockt Kristof Hering seine Fans ab?

DSDS – Zockt Kristof Hering seine Fans ab?

Schlager zu singen kann verdammt lukrativ sein. Vorgemacht hat es schon Norman Langen, den man in der Staffel von 2011 den Schlager-Onkel nannte und der sehr gut gebucht ist.

Auch bei der letzten Staffel Deutschland sucht den Superstar war wieder ein Kandidat dabei, der es mit dem Schlager versuchen wollte. Nach seiner Zeit bei DSDS startete er durch und es schien auch erst einmal sehr gut zu laufen. Leider aber ist seine Arbeit auf Mallorca nicht verlängert worden.

Durch Zeitgeistmagazin.com haben wir nun erfahren, dass er sich von seinen Fans bezahlen lässt, damit sie ihn sehen. Ein Fan erzählte gegenüber dem Magazin:

“Das war echt jeden Cent wert. Er war über sechs Stunden da, hat eine Stunde gesungen. Dann haben alle Fotos mit ihm gemacht und Autogramme bekommen. Danach gab es eine große Fragerunde.”

50 Euro soll er dafür verlangen. Bei 50 Fans, die vor Ort gewesen sein sollen, sind das mal eben 2500 Euro und ergibt einen Stundenlohn von ca. 400 Euro.

Seine Homepage ist nicht mehr online und die Managementseite www.tb-tourbook.de scheint auch momentan ein Problem zu haben. Warten wir mal ab, wie es jetzt mit Kristof Hering weitergehen wird.