ESC 2012 – Die Schweiz hat gewählt, wer in Baku antritt!

ESC 2012 – Die Schweiz hat gewählt, wer in Baku antritt!

Bei uns beginnen die Vorentscheidungen Unser Star für Baku ja erst am 12. Januar 2012 und etwas über einen Monat später steht dann fest, wer Deutschland beim Eurovision Song Contest 2012 in Aserbaidschan vertritt. Da ist unser Nachbar, die Schweiz, doch einiges schneller!

Schon letzten Samstag – am 10. Dezember wählten die Schweizer ihren Vertreter für den ESC 2012. Insgesamt 14 Finalisten kämpften in der großen Entscheidungsshow, darunter auch die Atomic Angels, Anna Rossinelli, IVO, Lys Assia und die Siegerband Sinplus. Die Brüder Gabriel Broggini (29, Sänger) und Ivan Broggini (24, Gitarrist) aus Losone (Tessin) starteten als zwölfte in das Rennen, und zwar mit ‘Unbreakable’. Ein frischer, gutgelaunter Rocksong, der bei Jury, Publikum und mir echt gut ankam.

Die Beiden hatten mit dem Sieg auch selber nicht gerechnet. Musik machen sie schon lange – erst in verschiedenen Bands, später zusammen bei inFinity, woraus dann Sinplus wurde. Ihr Song ’Shoot’ wurde 2009 zur Hymne der Eishockey-WM. Sie werden eine harte Konkurrenz für unseren Sieger von Unser Star für Baku werden – rockiges kommt beim Eurovision Song Contest in den letzten Jahren ja immer besser an. Ihre erste LP ’Disinformation’ ist als mp3-Download schon im Handel.

Lys Assia, die älteste Teilnehmerin, die mit Ralph Siegels ’C’était Ma Vie’ antrat, war nicht begeistert nach der Show. Zum einen hatte Jury-Mitglied Stämpf sie laut glanzundgloria als Künstlerin beleidigt und das Lied herunter gemacht, da er sich wohl gefragt hatte, ob der Song zum ESC oder besser auf eine Kreuzfahrt-Kaffefahrt passe. Nun, das soll jeder für sich selber entscheiden. Aber am meisten hat sie sich im nach hinein darüber empört, das er ihr das ’Du’ angeboten hatte.

Ich habe mir den Ausschnitt angesehen – ich denke, Frau Assia sieht das Ganze zu sehr aus der Verlierer-Sicht – dabei ist sie als eine von 14 Finalisten bestimmt keine Verliererin! Ich fand, Herr Stämpf hat sehr höflich nachgefragt, ob er ‘Du’ sagen darf – Lys Assia hat dem auch auf der Bühne ganz selbstverständlich und freundlich zugestimmt! Und er hat den Song vor dem ’Kaffeefahrt’-Vergleich durchaus gelobt!