ESC 2012 – Diese Länder haben es im ersten Halbfinale nicht geschafft

ESC 2012 – Diese Länder haben es im ersten Halbfinale nicht geschafft

Gestern konnte man per Livestream auf www.eurovision.de ds erste Halbfinale des Eurovision Song Contest verfolgen. 18 Kandidaten für 18 Länder traten gestern an.

Zu den Glücklichen, die am 26. Mai 2012 in Baku auftreten werden, gehören die aufgeführten Länder mit den folgenden Startnummern.

  • Startplatz 02: Ungarn mit der Band Compact Disco und dem Song “Sound Of Our Hearts
  • Startplatz 03: Albanien mit Rona Nishliu mit dem Song “Suus
  • Startplatz 06: Russland mit den Omas Buranowskije Babuschki und dem Lied “Party For Everybody
  • Startplatz 07: Island mit Greta Salóme und Jónsi und dem Lied  “Never Forget”
  • Startplatz 08: Zypern mit Ivi Adamou mit dem Lied “La La Love
  • Startplatz 14: Rumänien mit Mandinga und dem Lied “Zaleilah
  • Startplatz 15: Dänemark mit Soluna Samay mit dem Lied “Should’ve Known Better
  • Startplatz 16: Griechenland mit Eleftheria Eleftheriou und dem Lied “Aphrodisiac
  • Startplatz 26: Moldau mit Pasha Parfeny und dem Lied “Lăutar
  • Startplatz 23: Irland mit Jedward und dem Lied “Waterline

Nicht geschafft haben es Rambo Amadeus für Montenegro mit “Euro Neuro“, Anmary für Lettland mit “Bautiful Song“, Sinplus für die Schweiz mit “Unbreakable“, Iris für Belgien mit “Would You?“, Pernilla Karlsson für Finnland mit “När Jag Blundar“, Izabo für Israel mit “Time“, Trackshittaz für Österreich mit “Woki mit deim Popo” und für Valentina Monetta für San Marino mit “The Social Network Song” aus der Feder von Ralph Siegel.

Über die Finalisten, die am 26. Mai 2012 neben Roman Lob antreten werden, werden wir noch näher berichten.