ESC 2012 – Valentina Monetta schaffte es mit dem Network-Song von Ralph...

ESC 2012 – Valentina Monetta schaffte es mit dem Network-Song von Ralph Siegel nicht ins Finale

Ralph Siegel hat nicht zum ersten Mal für den Eurovision Song Contest komponiert, sondern es war nun schon seine 20. Teilnahme.

San Marino setzte selbst auf die nicht ganz unbekannte San Marinesin Valentina Monetta, die es schon 2008 beim ESC-Vorentscheid versuchte. Den diesjährigen Song mit dem Titel “The Social Network Song” wurde von Ralph Siegel komponiert. Ursprünglich hieß der Song “Facebook uh oh oh“, doch der EBU sah in der Nennung einer Marke einen Regelbruch.

Die Texte kamen von dem binationalen Künstler-Duo Timothy Touchton und Stimmtrainer José Rodriguez. So musste das Trio den Text für den ESC-Song kurzerhand umschreiben und man entschied sich dann für den Titel “The Social Network Song“.

An seinen Erfolg von 1982 konnte Komponist Ralph Siegel wieder nicht anknüpfen. 1982 gewann Nicole mit “Ein bisschen Frieden” den Eurovision Song Contest.

Wirklich vom Hocker konnte einen der Song von “Mr. Grand Prix” nun wirklich nicht hauen und so sahen es auch die anderen Länder, und damit war es dann gestern der letzte Auftritt für Valentina Monetta und das Aus für San Marino.