ESC 2012 – Wer ist Loreen, die wilde Waldfee?

ESC 2012 – Wer ist Loreen, die wilde Waldfee?

Gestern Abend gewann mit überwältigenden 372 Punkten Loreen mit ‘Euphoria’ für Schweden den Eurovision Song Contest 2012 in Baku für Schweden.

Der düstere Song ‘Euphoria’ begeisterte nicht nur das Publikum in der Crystal Hall in Baku beim diesjährigen Eurovision Song Contest, sondern offensichtlich auch die europäischen Fernseh-Zuschauer und Fachjuroren.

Und auch Loreen selber ist eine faszinierende Frau.

Dass sie nicht so aussieht, wie man sich eine typische Schwedin vorstellt, liegt daran, dass sie als Kind marokkanischer Eltern am 16. Oktober 1983 in Stockholm geboren wurde. Ihr bürgerlicher Name lautet Lorine Zineb Noka Talhaoui.

Doch wie kam Loreen zur Musik?

Eine klassische Musikausbildung hat sie nicht – das Klavier spielen brachte sie sich selber bei.

Im Jahr 2004 nahm sie dann an der Castingshow Idol teil – dem schwedischen Pendant zu Deutschland sucht den Superstar. Dort belegte sie den vierten Platz und gelangte damit unter dem Namen Lorén Talhaoui mit ihrer Musik erstmals in den Blickpunkt der Öffentlichkeit.

Musikalisch wurde es danach erst einmal ruhiger um Loreen, doch 2011 machte sie beim schwedischen Vorentscheid zum ESC 2011 mit. Hier konnte sie sich gegen Eric Saade zwar nicht durchsetzen, ihr Song ‘My Heart Is Refusing Me’ schaffte es aber in die Top Ten der schwedischen Single-Charts.

Dieses Jahr konnte sie dann das ‘Melodifestivalen’ mit dem genialen Song ‘Euphoria’ mit über der Hälfte der Stimmen für sich entscheiden. Für das Finale des ESC 2012 wurde sie von vielen Fachleuten schon früh als Favoritin gehandelt, und so kam es gestern Abend dann auch.

Wir hoffen noch viele tolle Songs von Loreen zu hören und freuen uns auf den ESC 2013 in Schweden.

Unter www.loreen.se findet ihr übrigens die Homepage der hübschen Schwedin, auf der ihr auch den Text zum Song ‘Euphoria’ und den Link zu ihrem Facebook-Auftritt findet.