ESC 2015 – Große Sorge um Finalistin Ann-Sophie

ESC 2015 – Große Sorge um Finalistin Ann-Sophie

(c) Ann Sophie auf Facebook
(c) Ann Sophie auf Facebook

Dieses Jahr scheint es für Deutschland bezüglich des Eurovision Song Contest in Wien am 23. Mai wirklich nicht gut zu stehen. Beim Vorentscheid gewann eigentlich der ehemalige The Voice of Germany-Gewinner Andreas Kümmert, doch es folgte noch am gleichen Tag der Schock und ein Skandal.

Andreas Kümmert erklärte live direkt nach der Siegesbekanntgabe, dass er sich gesundheitlich nicht dazu in der Lage sehe, beim großen Eurovision Song Contest in Wien teilzunehmen und gab die Aufgabe an die Vize-Gewinnerin Ann-Sophie weiter.

Heute Abend ist das zweite Halbfinale und im ersten Halbfinale konnte sie Ann-Sophie ihren Platz für den 23. Mai sichern. Doch nun ist die Sängerin erkältet, deren Song momentan im Radio rauf und runter läuft.

Hoffen wir doch sehr, dass sie sich bis Samstag erholt hat. Ohne Ann-Sophie zu degradieren, denn sie ist eine wirklich tolle Sängerin, ist es dennoch schade, dass Andreas Kümmert diesen Rückzieher gemacht hat. Die Chancen stehen dieses Jahr für Deutschland nicht sonderlich gut, denn es sind einige sehr gute Acts dabei.

Vorheriger ArtikelDas Supertalent 2015 – Das offene Casting findet heute in Hannover statt
Nächster ArtikelDSDS 2015 – Die ersten Worte von Mandy Capristo nach dem Finale