ESC 2015 – Und wieder einmal ging der Sieg nach Schweden

ESC 2015 – Und wieder einmal ging der Sieg nach Schweden

Für Deutschland und das Gastgeberland Österreich war der nun am Samstag vergangenen 60. Eurovision Song Contest ein Desaster, denn für beide Länder gab es sagenhafte null Punkte.

Schweden darf sich freuen und die Frauenwelt ebenfalls, denn es gewann nach einem langen Kopf-an-Kopf-Rennen der gut aussehende, 28-jährige Mans Zelmerlöw mit seinem Popsong “Heroes”.

Hier das Punktergebnis des 60. Eurovision Song Contest, ausgetragen in Wien:

  1. 365 Punkte für Schweden
  2. 303 Punkte für Russland
  3. 292 Punkte für Italien
  4. 217 Punkte für Belgien
  5. 196 Punkte für Australien
  6. 186 Punkte für Lettland
  7. 106 Punkte für Estland
  8. 102 Punkte für Norwegen
  9. 097 Punkte für Israel
  10. 053 Punkte für Serbien
  11. 051 Punkte für Georgien
  12. 049 Punkte für Aserbaidschan
  13. 044 Punkte für Montenegro
  14. 039 Punkte für Slowenien
  15. 035 Punkte für Rumänien
  16. 034 Punkte für Armenien
  17. 034 Punkte für Albanien
  18. 030 Punkte für Litauen
  19. 023 Punkte für Griecheland
  20. 019 Punkte für Ungarn
  21. 015 Punkte für Spanien
  22. 011 Punkte für Zypern
  23. 010 Punkte für Polen
  24. 005 Punkte für Großbritanien
  25. 004 Punkte für Frankreich
  26. 000 Punkte für Deutschland
  27. 000 Punkte für Österreich

So einen schlechten Punktestand erreichte Deutschland zuletzt vor 50 Jahren. Jetzt ist natürlich die große Frage, ob es auch passiert wäre, wenn Andreas Kümmert aufgetreten wäre. Denn er wurde ursprünglich beim deutschen Vorentscheid gewählt, bekam dann aber Muffensausen und gab seinen Sieg an Ann Sophie weiter.

Für Ann Sophie ist das Ganze natürlich besonders bitter. Allerdings war ihr Song so schlecht nicht, dass er gleich mit 0 Punkten bestraft wird.