ESC – Stefan Raab kann nur austeilen und nicht einstecken

ESC – Stefan Raab kann nur austeilen und nicht einstecken

Stefan Raab feiert unglaubliche Erfolge mit seiner Sendung “TV total” und seinen ganzen Sondersendungen. Stefan Raab hat es in den Medien geschafft, zu einer festen Größe zu werden. Nicht zuletzt auch durch den Eurovision Song Contest und seiner Entdeckung mit Lena Meyer-Landrut.

Auch Stefan Raab war wie Mola Adebisi und Heike Makatsch bei dem TV-Sender VIVA angestellt. Stefan Raab spielte da noch auf seiner Ukulele und Heike Makatsch ließ Video-Clips auswählen. Die ursprünglich aus Düsseldorf kommende Heike Makatsch machte sogar Karriere als Schauspielerin in Hollywood und war eine Zeit lang mit Daniel Cragg, dem neuen James Bond, liiert.

Aber was wurde denn aus Mola Adebisi? Nun hat Mola Adebisi eine Autobiografie mit dem Untertitel “Vom Rassenhass bis Medienhype” geschrieben. In einem Interview mit der BILD erzählte Mola:

“Als Weißer hätte ich mehr Erfolg gehabt, dazu stehe ich. In den meisten Sendern ist das Job-Bild des Schwarzen das des Pausenclowns”.

Komisch, andere dunkelhäutige TV-Größen haben es doch auch geschafft. Menschen wie Arabella Kiesbauer, Aiman Abdallah, Daniel Aminati oder auch Cherno Jobatey. Alle sind erfolgreich und als Pausenclown würde die Moderatoren wohl niemand bezeichnen, ganz im Gegenteil.

Ob sich Mola Adebisi als neuer “Wetten, dass…?“-Moderator beworben hat? Er merkte gegenüber der BILD nämlich auch an, dass Deutschland weder für einen dunkelhäutigen “Wetten, dass…?“-Moderator noch für einen afro-amerikanischen Nachrichtensprecher bereit sei.

Sein Ex-Kollege Stefan Raab bekommt ebenfalls in dem Buch sein Fett weg. Über Stefan Raab sagte Mola:

Stefan macht gerne Witze auf dem Rücken anderer. Sobald aber auf seine Kosten gelacht wird, hört bei ihm der Spaß auf.”

Das ist aber nicht nur bei Stefan Raab so, sondern irrwitzerweise gerade meistens bei denjenigen, die sich gerne über andere lustig machen. Wer austeilt, sollte aber auch einstecken können. Wir sind jetzt schon gespannt, ob es vielleicht eine Retourkutsche von Stefan Raab gibt, zuzutrauen wäre es ihm ja. Vielleicht wird Mola ja jetzt doch noch ein Pausenclown auf Knopfdruck.