GNTM 2011 – Nur ein Sprungbrett zum schnelleren Erfolg?

GNTM 2011 – Nur ein Sprungbrett zum schnelleren Erfolg?

© ProSieben/Oliver S./Anna-Lena 6. v.l.o.
© ProSieben/Oliver S./Anna-Lena 6. v.l.o.

In der jetzigen Staffel von Germanys next Topmodel gibt es einige Kandidatinnen, die manchen Zuschauern schon bekannt vorkommen. Das kommt dadurch, dass die ein oder andere Teilnehmerin bereits vor der Castingshow auf manch einer Leinwand oder Werbetafel zu sehen war. So z.B. die bereits ausgeschiedene Christien oder auch Joana und Rebecca.

© ProSieben/Oliver S./Anna-Lena 6. v.l.o.
© ProSieben/Oliver S./Anna-Lena 6. v.l.o.

Wer sich vor der diesjährigen Staffel von Germanys next Topmodel bereits für Werbegesichter und Co. interessiert hat, war sicherlich sehr überrascht, dass er einige bekannte Gesichter wieder sieht. In der 6. Staffel von GNTM sind nämlich einige Kandidatinnen dabei, die bereits vorher schonmal in der Öffentlichkeit standen.

So z.B. die 20-jährige Kandidatin Joana. Sie war im vergangenen Jahr Siegerin des McFit Model-Contest auf Mallorca. Durch ihren Sieg wurde sie auch das neue Gesicht dieser Werbekampagne. Bei GNTM fällt die Kandidatin sehr auf, weil sie fest davon überzeugt ist, auch ohne die Castingshow zum Erfolg zu kommen.

Auch die bereits ausgeschiedene Kandidatin Christien hatte dieses schon vor ihrer Teilnahme bei GNTM geschafft.

Ähnlich war es auch bei Rebecca. Sie wurde vor GNTM als Werbegesicht bekannt. Sie war nämlich das „Face of Rowenta 2010“.

Irgendwie bekommt man doch den Eindruck, dass einige der Kandidatinnen die Castingshow nur als Sprungbrett für einen schnelleren Erfolg sehen.