GNTM 2012 – Dabei hatte sich Sara Kulka so sehr auf...

GNTM 2012 – Dabei hatte sich Sara Kulka so sehr auf ein Auto gefreut

Seit gestern ist es bekannt, dass die quirlige Leipzigerin Sara Kulka nicht im Finale von Germany’s Next Topmodel dabei sein wird. So war sie dann auch gestern Abend gemeinsam mit Juror Thomas Hayo bei Stefan Raab in der Sendung “TV total” zu Gast.

Offensichtlich hatte Stefan Raab seinen Spaß an Sara und Sara Kulka fühlte sich sichtlich wohl. Die kesse Klappe hat sie nicht verloren und auch nicht ihre fröhliche Art. Sie erzählte selbst, dass ihr die Zeit bei GNTM total viel Spaß gemacht hat und sie jetzt Blut geleckt hat an diesem ganzen Medienrummel.

In ihrer Abschiedsrede, die nochmals bei “TV total” eingespielt wurde, sagte Sara Kulka zu Heidi Klum und den Juroren unter anderem auch:

“Ihr hattet viel Spaß mit mir, nicht?”

Ja, das hatten nicht nur die Juroren Thomas Rath und Thomas Hayo sowie Heidi Klum. Man kann wirklich sagen, dass Sara Kulka die Sendung in Schwung gehalten hat. Ihr ganze offene Art, ihre dröge Art, die Dinge auf den Kopf zu treffen. Und all das ist ihr auch jetzt nicht entflogen.

Auch in der gestrigen Sendung von Stefan Raab war Sara schlagfertig und brachte so einige Klopper. Stefan fragte Sara, wie schlimm es für sie nun sei, dass es nicht geklappt hat. Daraufhin sagte sie:

“Ich hab damit gerechnet. Also das Schlimme für mich war eher, als ich dann das Auto nicht gekriegt hab, muss ich ehrlich sagen. (Lacher im Publikum).”

Stefan hakte nach:

“Alle anderen haben ein Auto gekriegt?”

Sara:

“Jaaa. Und ich nicht. Und ja ehrlich jetzt mal, Oooooh.”

Das Publikum machte begeistert ein Oooh und schon wieder kam ein kleiner Klopper, denn sie erwidert das Publikums-Oooh mit einem:

“Ja, das hab ich schon oft im Leben gehört.”

Stefan Raab, herb wie immer, meinte nur, sie müsse es jetzt halt mit Arbeit versuchen und fragte nach einem Plan. Sie meinte:

“Ja, also momentan trete ich ja jetzt bei Dir auf, was mir auch sehr viel Spaß macht. (…) Ich habe noch keinen Plan, aber natürlich habe ich irgendwo Blut geleckt und so. Und dieser Medienrummel macht mir echt Spaß und wer da irgendwie Interesse hat, mit mir zusammenzuarbeiten, der kann sich ja mal melden.”

Auf die Frage, was sich Sara vorstellen würde, meinte sie knochentrocken:

“Ja, Singen kann ich jetzt nicht unbedingt. (…) Ne, Modeln hat mir natürlich Spaß gemacht, aber ich könnte ja auch, wenn du irgendwann nicht mehr kannst, dich ersetzen. (…) Also ich mache gerne die Praktikantin bei Dir.”

So wirklich abgeneigt schien Stefan Raab nicht einmal, der sichtlich Spaß an Sara hatte und er meinte ganz cool:

“Okay, wenn Elton platzt, dann rufe ich dich an.”

Es wurde ein wenig über die Finalistinnen gesprochen und Thoms Hayo fragte unverblümt bei Stefan Raab nach, welche der Favoritinnen denn ihm am besten gefallen würde. Da kam ein wenig zum Vorschein, warum offensichtlich Stefan Raab von Sara angetan ist, denn die Finalistinnen sind ihm persönlich alle zu tussig, was natürlich für ein riesiges Gelächter im Publikum sorgte. Er findet, Schönheit kommt von innen und erwähnte, dass er es nicht mag, wenn eine Frau schön ist, aber der Mund geht auf und es kommt nur Scheiße raus. Da wurde Sara hellhörig und hakte direkt einmal nach mit den Worten:

“Sprichst du was Bestimmtes damit an?”

Nein, Sara meinte Stefan Raab definitiv nicht. Es war ein witziger Auftritt von der nun leider ausgeschiedenen Kandidatin Sara. Wir von Castingshow-News.de hoffen für Sara, dass sie in den Medien einen Platz findet und irgendwie traut man es ihr zu. Und wer weiß, vielleicht stellt Stefan Raab sie ja tatsächlich als eine Praktikantin ein, das wäre bestimmt witzig.