GNTM 2012 – Luisa war süchtig nach Facebook

GNTM 2012 – Luisa war süchtig nach Facebook

Irgendeine (heimliche) Leidenschaft haben wir doch alle. Die einen können ohne ihren morgendlichen Kaffee kein nettes Wort sprechen, die anderen brauchen ein Feierabendbier und wieder andere haben echte Drogenprobleme. Auch die Mädchen von GNTM haben so ihre Süchte.

Bei angehenden Models kann man, wenn es um das Thema Sucht geht, glauben, dass sie immer die neueste Mode im Schrank bräuchten, High Heels vorhanden sind und sich Modezeitschriften bis zur Zimmerdecke stapeln. Ein schönes Klischee, dem aber nicht unbedingt gerecht werden muss.

Luisa hatte in der Vergangenheit auch ein mehr oder weniger kleines Suchtproblem. Aber es hatte nicht mit Mode zu tun, nichts mit harten Drogen. Vielmehr handelt es sich bei ihrem Problem um eine neumodische Erscheinung.

Luisas Feind heißt Facebook. Sie konnte einfach nicht die Finger von dem sozialen Netzwerk lassen. Während einige eine richtige Therapie benötigen, haben die Zuschauer von Germany’s Next Topmodel ihr dabei geholfen, ihre Sucht zu überwinden. Denn natürlich bekommt sie auch viele negative Kritik und der will sie sich nicht permanent aussetzen, weswegen sie sich nur noch möglichst selten einloggt.

Wahrscheinlich wird die offizielle Fanseite auch deswegen nicht von ihr selbst verwaltet, sondern von ihren Verwandten. Allerdings ist fraglich, wie sie mit Kritikern in Zukunft umgehen will, da diese ja zu ihrem Job gehören. Daran muss Luisa wohl noch arbeiten.

Auch, wenn das Facebook-Problem irgendwie nicht ernstzunehmend klingt, so sollte man die Sucht nach sozialen Netzwerken und dem Computer nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Übergänge von einem normalen Nutzverhalten zur Sucht sind fließend und haben so gar nichts Lächerliches an sich.