GNTM 2012 – Sollte Luisa besser verlieren?

GNTM 2012 – Sollte Luisa besser verlieren?

Am kommenden Donnerstag ist endlich das Finale von Germany’s Next Topmodel. Aber wirklich dran glauben, dass dem Mädchen, welches die Krone bekommt, eine große Modelkarriere bevorsteht, tut keiner mehr.

Zum Ende der aktuellen siebten Staffel haben die schlecht gewordenen Quoten zwar wieder angezogen, dennoch drücken viele Fans von Luisa die Daumen fürs Verlieren. Glaubt überhaupt Heidi Klum noch daran, dass der Gewinnerin eine große Karriere bevorsteht? Man könnte meinen, dass sie es nicht wirklich tut. In der letzten Sendung sagte sie:

“Geht Luisa jetzt von hier in die Modelwelt oder drehen wir noch mal eine Runde vor 15.000 Zuschauern im Saal?”

Die erfolgreichste Kandidatin der aktuellen Staffel ist definitiv die 17-jährige Luisa Hartema. Viele Fans meinen aber, es sei besser, wenn sie die Staffel nicht gewinnt. So heißt es laut der Frankfurter Neue Presse in einem GNTM-Blog von einer Lola:

Luisa ist die beste Entdeckung, seit es GNTM gibt, und keiner will sie auf dem Siegertreppchen sehen. Was sagt uns das? Wir glauben nicht mehr GNTM.”

Es ist ja auch so, dass viele der früheren Kandidatinnen bei ONEeins ausgestiegen sind. Relativ schnell verdünnisierte sich die Vorjahressiegerin Jana Beller und an ihrer Stelle wird jetzt Rebecca Mir als die heimliche und wahre Gewinnerin behandelt. Rebecca Mir ist für die Macher von GNTM und ONEeins ein Gewinn, denn sie lässt sich hervorragend vermarkten. Aber mit dem Modeln hat das weniger zu tun.

Die große Favoritin für Heidi Klum ist die 18-jährige Sarah-Anessa, die aber nur 5000 Facebook-Fans hat. Luisa hingegen ist die Favoritin der Massen, denn sie hat mittlerweile über 62.000 Anhänger.

Wir sind jetzt schon gespannt, wer es dieses Mal schafft, aufs Siegertreppchen zu kommen. Erstmalig in der GNTM-Geschichte sind vier Mädchen im Finale. Nur Sara Kulka musste in der vergangenen Woche gehen und da ist man sich jetzt schon sicher, Sara wird auf jeden Fall irgendeinen Weg einschlagen, der wahrscheinlicher erfolgreicher sein wird als der der Siegerin.