GNTM 2013 – Thomas Hayo hat das richtige Auge

GNTM 2013 – Thomas Hayo hat das richtige Auge

"Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" - Foto: (c) ProSieben/Oliver S.

Am vergangenen Donnerstag lief die erste Folge von Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum unter dem Motto “Dream Comes True“. Mit dabei ist seit einigen Jahren Thomas Hayo.

Gemeinsam mit Heidi Klum hatte er die Qual der Wahl und musste sich für die 25 besten Mädchen entscheiden, die sich bei GNTM beworben haben. Eine nicht ganz so einfache Sache. Viele Mädchen vielen durch das Raster der strengeren Regeln, denn unter 176 cm hat kein Mädchen die Chance. Heidi Klum erklärte dazu, dass die Regeln verschärft wurden, da ein Mädchen unter 176 cm einfach nicht die Chance hat, es bis zum Topmodel zu schaffen.

Aber nicht nur die Größe und die Figur spielen eine Rolle, auch das Gesicht ist wichtig. Bei einigen Mädchen fragt man sich natürlich, was ist jetzt an dem Mädel so toll? Thomas Hayo erklärte gegenüber der Zeitschrift OK!:

“Es ist gar nicht mal so wichtig, dass es das perfekte, geometrische Gesicht ist. Es muss fotogen und interessant sein. Über die Jahre hinweg entwickelt man da ein ganz gutes Auge.”

Und ja, in der ersten Folge konnte man schon sehen, wie sensationell das ein oder andere unscheinbare Mädchen auf einmal aussah.