GNTM – Barbara Meier spricht über das harte Modellgeschäft

GNTM – Barbara Meier spricht über das harte Modellgeschäft

Germany’s Next Topmodel lässt ja gerne den Eindruck entstehen, dass es total leicht ist, ein Model zu werden und groß rauszukommen. Der informierte Zuschauer weiß zwar, dass das nicht ganz der Fall ist, aber die Sicht einer GNTM-Gewinnerin sieht da noch mal ein Stückchen anders aus.

Barbara Meier ist die Gewinnerin der zweiten Germany’s Next Topmodel-Staffel, die von März bis Mai 2007 im TV lief. Seit dem kämpft sie sich durch das harte Modellbusiness um ihren Traum vom Laufsteg erhalten zu können.

Wer denkt, dass ihr nach der Teilnahme bei GNTM alles in den Schoß fiel, der täuscht sich gewaltig. Vielleicht spricht Barbara Meier jetzt darüber, weil der aktuellen Gewinnerin Luisa Hartema so große Chancen zugesprochen werden.

So erzählt sie von ihren ersten eigenen Erfahrungen, die sie anfangs sammelte:

“Dort habe ich meistens sieben Tage die Woche, zwölf Stunden am Tag in Fotostudios verbracht, oft tagelang kein Sonnenlicht gesehen”,

so das Model zur “Closer“.

Mit diesen Worten nimmt sie garantiert so manchem jungen Mädchen die Illusion, dass das Modelleben nur toll und locker ist. Denn das ist es definitiv nicht. Es gibt so viele tolle und hübsche Mädchen auf dieser Welt, wovon zahlreiche ebenfalls ein professionelles Model werden wollen. Das Geschäft ist hart und unnachgiebig. Spurt man nicht, ist man ganz schnell weg vom Fenster. Das sollten zukünftige Kandidatinnen auf jeden Fall im Hinterkopf haben.