GNTM – Céline Bethmann wehrt sich gegen Body Shaming

GNTM – Céline Bethmann wehrt sich gegen Body Shaming

Céline Bethmann (Screenshot Instagram)
Céline Bethmann (Screenshot Instagram)

Irgendwie kann man es ja nie jemandem recht machen. Hat man “zu viel” auf den Rippen, gibt es Menschen, die einen belehren wollen und ist man zu dünn, bekommt man ebenfalls ungebetene Ratschläge. Man fragt sich da manchmal, mit welche Recht andere Menschen über den eigenen Körper urteilen und mit “gut gemeinten” Ratschlägen oder Einschätzungen um sich werfen. Dabei vergessen ist oft, dass auf der anderen Seite ein Mensch steht, den diese Äußerungen verletzen.

Gerade Menschen, wie beispielsweise die “Germanys Next Topmodel“-Gewinnerin Céline Bethmann, die in der Öffentlichkeit stehen, müssen sich viel gefallen lassen. Dort gibt es immer wieder Menschen, die sich diese Frechheiten herausnehmen.

Doch genau dagegen wehrt sich das Model nun und sprach auf ihrem Instagram-Account ein Machtwort: “Ich will nur mal klarstellen: “Wenn man jemandem Sagt, dass er zu dünn ist, er einen Burger essen und mehr auf die Rippen bekommen soll, dann ist das genau so unverschämt, als wenn man jemandem sagt, er sei fett und sollte eine Diät machen #Stop BodyShaming #Skinny Shaming“.

Grund für das Posting war gewesen, dass sie sich immer wieder mit Magersuchtsgerüchten herumplagen muss.

Auf ihrem Profil finden sich Kommentare wie:

  • Das ist ja schon ekelhaft wie dünn du bist! Bitte Celin ess was und nehm wieder zu🌸
  • Wenn du mein Kind würdest würde ich dich direkt in Klinik bringen.
  • Bitte hör auf, deine Essstörung abzustreiten und dich zu belügen. Du solltest JETZT in Behandlung gehen, bevor man dich irgendwann zwangseinweisen muss.

Sicher, die junge Frau ist wahnsinnig dünn und viele machen sich nicht nur um die Sorgen, sondern auch um das Bild, welches sie gerade Heranwachsenden vermittelt. Allerdings muss dennoch beachtet werden, dass Céline Bethmann eben als Model arbeitet und dieser Figurtyp dazu führt, dass sie ihren Beruf machen kann.

Das kann man finden, wie man möchte, doch man sollte Menschen nicht eine schlimme Krankheit unterstellen, ohne sie zu kennen. Das führt im Umkehrschluss dazu, dass wirklich erkrankte Männer und Frauen nicht ernst genommen werden oder sich schämen, wenn sie dieses Body Shaming mitbekommen.

Ein bisschen mehr Feingefühl wäre sicher angebracht.