GNTM – Erste Worte von Fiona Erdmann zum Unfalltod Ihres Noch-Ehemanns

GNTM – Erste Worte von Fiona Erdmann zum Unfalltod Ihres Noch-Ehemanns

0
TEILEN
IBES 2013 - Fiona Erdmann - Foto: (c) RTL^
^IBES 2013 - Fiona Erdmann - Foto: (c) RTL

Wenn ein Mensch plötzlich nicht mehr da ist, macht sich in den allermeisten Hinterbliebenen ein Schock breit, der mit nichts vergleichbar ist. Wenn man dann auch noch in der Öffentlichkeit steht, wie es bei Fiona Erdmann, die 2004 bei Germany’s Next Topmodel teilnahm und den vierten Platz macht, der Fall ist, ist das gleich doppelt schwer. Immerhin schauen gefühlte Millionen Menschen auf einen.

Die einen warten auf Fotos, die anderen auf eine Reaktion, die anderen verstehen, wenn man sich zurück zieht und die anderen nicht, wenn man sich voll in die Arbeit stützt.

Fiona Erdmann hat sich nach dem tragischen Unfalltod Ihres Noch-Ehemannes Mohamed O. erst einmal aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, meldete sich nun aber mit einem Statement wieder zurück.

Auf Facebook schrieb sie bewegende Worte:

Hallo ihr Lieben

Es tut mir sehr leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet hab.
Ehrlich gesagt habe ich mich in den letzten Wochen so oft hingesetzt und versucht, einen Text für euch zu verfassen. Euch zu erzählen, wie es mir geht, was die letzten Wochen alles passiert ist und wie sich mein Leben gerade wieder verändert hat.
Allerdings bin ich einfach immer noch sprachlos, fassungslos und mir fällt es noch immer schwer, die richtigen Worte für all Das zu finden.
Vor allem, weil das Leben gerade einen Sack voll mit negativen Ereignissen über mich ausschüttet und eigentlich jeden Tag neue Dinge passieren, die mich noch nicht einmal dazu kommen lassen zu trauern oder mich einmal mit mir selbst zu befassen.
Das Einzige was gerade für mich zählt, ist weiterzumachen. Den Kopf nicht hängen zu lassen und nach positiven Seiten im Leben zu suchen.
Aber ich bin unendlich traurig, meine Gedanken an Mohamed reißen nicht ab und ich möchte zu all den Geschehnissen und meinen Gefühlen unbedingt was sagen.
Nur kann ich das halt nicht jetzt.
Ich hoffe, ihr versteht das.
Und vor allem, möchte ich mich bei all euren lieben Nachrichten bedanken! Ihr habt mir in dieser schweren Zeit sehr viel Kraft gegeben

Und auch wenn ich mich noch immer ein wenig zurückziehe, habe ich dennoch entschlossen, ab morgen wieder in meinen Beruf zurückzukehren. Um endlich auf andere Gedanken zu kommen, mal nicht nur mit Trümmerhaufenbeseitigung beschäftigt zu sein und leider, weil das Leben nun einfach auch weiter gehen muss und auch Mohamed mich ermutigt hätte, weiterzumachen!

Ich hoffe, all das Wirrwarr in meinem Kopf entknotet sich bald und auch, dass mein Leben bald einfach mal ohne so viele Schicksalsschläge auskommt und ich mich mehr mit glücklichen Dingen im Leben befassen kann.

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und werde mich dann ab morgen früh wieder auf meinen sozialen Netzwerken melden. Fühlt euch umarmt

Mit Mohamed O. war die junge Frau 11 Jahre zusammen, von denen sie vier verheiratet waren. 2016 wurde dann die Trennung bekannt gegeben, doch sie haben sich so sehr im Guten getrennt, dass sie immer noch befreundet waren.

Der Verlust ist, nachdem auch schon ihre Mutter verstarb, alles andere als einfach. Das Loch, was er hinterlässt, wird ewig bleiben, aber eines Tages wird es besser werden. Dass Fiona Erdmann sich nun wieder mit der Arbeit beginnt, ist sicher ein guter Schritt in die richtige Richtung.

Das schwarze Profilbild, welches sie nach der schrecklichen Nachricht hochgeladen hat, hat sie allerdings behalten. Kein Wunder, denn trauern wird das Model-Moderatorin-Schauspielerin-Multitalent immer noch. Immerhin hat sie fast die Hälfte Ihres Lebens mit diesem einen Mann verbracht. Da wird der Schmerz nicht von heute auf morgen vergehen.

In den letzten Tagen hat sie schon ein paar fröhliche Bilder von sich gepostet, wie beispielsweise am 10. September, als sie ihren Geburtstag gefeiert hat.

Wir wünschen ihr alles, alles Gute und noch viel Kraft für die kommende Zeit!