GNTM – Jacqueline Thiessen: Von wegen prüde Kirchenmaus

GNTM – Jacqueline Thiessen: Von wegen prüde Kirchenmaus

Jacqueline Thießen war bei der vergangenen Staffel Germany’s Next Topmodel wohl eines der Mädchen, deren wundersame Verwandlung man am meisten überraschte.

Schon, als sie von Heidi Klum zur siebten GNTM-Staffel höchstpersönlich aus der Kirche geholt wurde, hat sich so manch einer gedacht, dass Jacqueline sicherlich nicht das Zeug zum Topmodel hat.

Von wegen, denn immerhin schaffte es Jacqueline auf den 10. Platz und auch sie wird nach wie vor gebucht. Auf den ersten Platz schaffte es Jacqueline nun bei Designerin Irene Luft und durfte für sie bei der Mercedes Benz Fashion-Week in Berlin auf den Laufsteg.

Dennoch scheint Jacqueline von sich selbst immer noch nicht richtig überzeugt zu sein, denn sie postete auf Facebook:

“OMG, ich draf auf der Berlin Fashion Week laufen!!!

Ich kann es nicht glauben, ich wurde wirklich gebucht!!!!

Drückt mir bitte die Daumen!! Ich mache natürlich wieder viele Fotos, die ich hier posten werde!”

Ihr Versprechen hielt sie ein und schickte einen Link (hier klicken) mit vielen Fotos der Show. Darauf fällt auf, dass die zarte Kirchenmaus verdammt sexy kann und alles andere als prüde ist, denn die Looks sind verdammt freizügig.