GNTM – Wie fühlt sich ein Vater von zwei erfolgreichen Töchtern?

GNTM – Wie fühlt sich ein Vater von zwei erfolgreichen Töchtern?

Im Jahr 2006 konnte Lena Gercke die erste Staffel von Germany’s Next Topmodel gewinnen, heute moderiert sie Austria’s Next Topmodel und ihre Schwester Yana stand gerade bei Unser Star für Baku auf der Bühne.

Die Erfolgsgeschichte von Lena Gercke ist mit dem GNTM-Sieg und der Jury-Tätigkeit bei Austria’s Next Topmodel ja schon fast Medien-Geschichte.

Nun stand auch ihre Schwester Yana Gercke bei Unser Star für Baku, der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest, im Rampenlicht. Im Halbfinale am 13. Februar musste sie sich dann leider gegen Ornella de Santis und Roman Lob (der dann auch gewann) geschlagen geben.

Beide Schwestern sind sehr erfolgreich und das People-Magazin Closer hatte nun ihren Vater Uwe Gercke im Interview. Hier spricht er exklusiv über das Familienleben mit den berühmten Töchtern.
Dass er wahnsinnig stolz auf seine Töchter ist, ist wohl selbstverständlich. Allerdings kann er selber mit dem Musik-Business mehr anfangen, wie mit der Model-Welt, verrät er bei Closer:

“Ich bin eher in der Musik zu Hause und nicht so der modische Mensch.”

Was er auf keinen Fall möchte, ist, dass seine Töchter abheben und überheblich werden:

“Wenn sie abheben sollten, werde ich wirklich sauer. Ich mag so ein vornehmes Getue nicht, ich bin Gerüstbauer. Ich selbst komme aus einer Handwerkerfamilie, mein Vater hat eine Metzgerei gehabt, das sind bodenständige Leute. Ich kann Arroganz überhaupt nicht ausstehen. Das wissen die beiden auch.”

Bei Lena hat er bisher keine Arroganz bemerkt, aber Yana kam aus seiner Sicht bei ihren Auftritten zu Unser Star für Baku teilweise im Fernsehen etwas arrogant rüber, und er hat direkt mit ihr darüber gesprochen.

Den Freund von Lena Gercke, den Profi-Fußballer Sami Khedira kann er gut leiden:

“Der ist wirklich ein total netter Typ und ein richtiger Familienmensch. Wir wollen ihn bald mal in Madrid besuchen.”

Den vollständigen Artikel könnt ihr in der aktuellen Ausgabe von Closer (10/2012), die am 29.02.2012 erschienen ist, nachlesen.