Let’s Dance 2014 – Ob Tanja Szewczenko irgendwann freier wird?

Let’s Dance 2014 – Ob Tanja Szewczenko irgendwann freier wird?

Let's Dance - Tanja Szewczenko, Willi Gabalier - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
Let's Dance - Tanja Szewczenko, Willi Gabalier - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Heute Abend geht es in die dritte Show der aktuellen Staffel Let’s Dance. Bis dahin geschafft hat es auch die ehemalige Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko mit ihrem Tanzpartner, dem Profitänzer Willi Gabalier.

Willi Gabalier ist übrigens der Bruder des Alpen-Rockers Andreas Gabalier. In der zweiten Live-Show tanzten Tanja und Willi einen Jive zu dem Song “Fallschirm” von MIA, deren Frontfrau Mieze Katz zurzeit in der Jury von Deutschland sucht den Superstar sitzt.

Bei der ersten Show bekamen sie für ihren Quickstep Kritik und wollten es in der letzten Folge besser machen. Beim Quickstep fehlte der Jury das Miteinander und für Tanja Szewczenko ist es gar nicht so einfach, da sie als ehemalige Eiskunstläuferin nie geführt wurde.

Am vergangenen Samstag gab es ähnliche Kritik und Jorge Gonzalez meinte:

“Das war eine schöne dynamische Choreographie, mit viel Power getanzt, denn Jive ist Lebensfreude. Aber lass dich mehr fallen und guck’ nicht mehr auf den Boden.”

Motsi Mabuse gefiel vor allem die Steigerung und sie fand es auch sehr rhythmisch und erkannte die richtige Richtung. Die fehlende Freiheit betonte dann Joachim Llambi, denn er meinte:

“Das war nett gemacht, aber noch ein bisschen künstlich. Du kannst hier Tanja sein und dann wird das noch besser.”

Insgesamt bekamen Tanja und Willi für ihre Darbietung insgesamt 20 Punkte von der Jury. Wir sind nun gespannt, wie sich die Zwei heute Abend schlagen werden.

Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de