Let’s Dance 2016 – Alessandra Meyer-Wölden hatte gestern ihren besten Tanz

Let’s Dance 2016 – Alessandra Meyer-Wölden hatte gestern ihren besten Tanz

Let's Dance - (c) RTL/Stefan Gregorowius
Let’s Dance – (c) RTL/Stefan Gregorowius

Gestern tanzten in der vierten Let’s Dance-Liveshow die verbliebenen Kandidaten zu dem Sound der 90er-Jahre und hatten große Erwartungen und Hoffnungen, genügend Punkte zu bekommen.

Für den Favoriten Eric Stehfest lief es nicht ganz so gut und er bekam weitaus weniger Punkte als in der Vorwoche. Alessandra Meyer-Wölden allerdings konnte sich freuen, denn ihre Hoffnung, mehr als 17 Punkte zu erreichen, ging in Erfüllung.

Ein großes Problem für Alessandra ist natürlich auch ihre Größe mit ihren sehr langen Beinen und Armen. Sie wirkt dadurch schnell schlacksig, aber gestern wirkte sie einfach als “Eiskönigin” wunderschön” und konnte gemeinsam mit einer Rumba zu “It Must Have Been Love” von Roxette viel Lob von der Jury einheimsen. Immerhin gab es sagenhafte 22 Punkte für Alessandra, die sie gemeinsam mit Julius Brink und Victoria Swarovski auf den zweiten Platz laut Punkten setzte.

Wer weiß, wer weiß. Vielleicht haben wir bald die nächste Favoritin dazu bekommen. Weiter geht es am kommenden Freitag um 20.15 Uhr auf RTL.

"Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de