Let’s Dance 2016 – Alessandra Meyer-Wölden ist selbst ein riesiger Fan von...

Let’s Dance 2016 – Alessandra Meyer-Wölden ist selbst ein riesiger Fan von Let’s Dance

Heute Abend ist es endlich so weit und es geht in eine weitere Staffel Let’s Dance, die wieder von Daniel Hartwich und Sylvie Meis moderiert wird. Auch in der Jury hat sich nichts verändert, denn dort sitzen auch in diesem Jahr wieder die drei Juroren Joachim Llambi, Motsi Mabuse sowie Jorge Gonzalez.

Neu hingegen sind einige Profitänzer sowie natürlich die 13 prominenten Kandidaten, die sich heute Abend live auf das RTL-Tanzparkett begeben. Eine von ihnen ist die Ex-Frau von Oliver Pocher, die als Model, Modedesignerin sowie als Moderatorin ihr eigenes Geld verdient.

Alessandra hätte schon viel eher dabei sein können, denn eine Anfrage von RTL gab es schon einmal und da hatte sie auch zugesagt. Allerdings kam ihr da die Schwangerschaft ihrer Zwillinge in die Quere und Alessandra musste kurzfristig absagen. Aber jetzt geht für sie der Traum, bei Let’s Dance mitzumachen, endlich in Erfüllung, denn sie ist ein riesengroßer Fan dieser Show.

In eine Tanzschule ist Alessandra bisher noch nie gegangen, denn sie hat die Hälfte ihres Lebens eher auf Tennisplätzen verbracht, was nicht wundert. Sie war auch jahrelang die Frau an der Seite von Boris Becker.

Für Alessandra bedeutet Tanzen, sich gehen zu lassen und sich zu öffnen. Für sie ist Tanzen der Inbegriff von Rhythmus und Leidenschaft.

Auf die Frage in einem RTL-Interview, ob es von Vorteil sei, Sportlerin zu sein, meinte Alessandra:

“Ich glaube, dass es nicht schadet, Ausdauer zu habe. Trotzdem hat man noch lange kein Rhythmus- oder Taktgefühl, nur, weil man sportlich ist. Das ist noch einmal eine ganz andere Nummer. Das hat mit sportlich sein gar nichts zu tun. Aber es wird – denke ich mal – schon helfen, eine grundsätzliche Fitness zu haben.”

Damit könnte Alessandra schwer recht haben, denn das Training ist eine harte Prozedur. Nicht umsonst nehmen die meisten Kandidaten während der Staffel nicht unbeträchtlich ab. Vor allem, wenn sie relativ weit kommen.

Heute Abend wird es für Alessandra und ihrem Tanzpartner Sergiu Luca, den sie extra fürs Training nach Los Angeles hat einfliegen lassen, mit einem Langsamen Walzer zu “What If” von Kate Winslet in die erste Runde.

"Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de