Let’s Dance 2016 – Die Jurybewertungen – Punktesieger ist Eric Stehfest

Let’s Dance 2016 – Die Jurybewertungen – Punktesieger ist Eric Stehfest

Am vergangenen Freitag war es endlich soweit und es ging in eine weitere Staffel der überaus beliebten RTL-Tanzshow Let’s Dance, die ein bisschen schwächer von den Quoten begann als sonst. Das kann aber sehr gut daran liegen, dass zeitgleich auf SAT.1 The Voice Kids lief, deren Quoten auch ein wenig gesunken waren.

Zwei so tolle Show zur gleichen Uhrzeit sind oftmals ein Problem, vor allem, wenn es sich um zwei wirklich tolle Shows handelt. In den nächsten zwei Wochen wird es wohl ähnlich sein, denn nächste Woche ist das Halbfinale von The Voice Kids und noch eine Woche später ist schon das Finale und wir wetten, dass spätestens nach Ende der The Voice Kids-Staffel die Quoten von Let’s Dance in die Höhe schnellen werden, zumal sich immer mehr die Tänzer herauskristallisieren werden.

Am Freitag ging es schon auf recht hohem Niveau los, was nicht zuletzt vor allem Eric Stehfest, Jana Pallaske und Sonja Kirchberger zu verdanken war, die die Latte hoch anlegten.

Und so bewertete die Jury in Punkten die Tänze:

  1. 29 Punkte für Eric Stehfest und Oana Nechiti für den Cha Cha Cha zu “Goodbye” von Feder
  2. 26 Punkte für Jana Pallaske und Massimo Sinató für den Cha Cha Cha zu “Sugar” von Robin Schulz
  3. 23 Punkte für Victoria Swarovski und Erich Klann für den Cha Cha Cha zu I Don’t Like It, I Love It” von Flo Rida ft. Robin Thicke
  4. 21 Punkte für Alessandrya Meyer-Wölden und Sergiu Luca für den Langsamen Walzer zu “What If” von Kate Winslet
  5. 18 Punkte für Sonja Kirchberger und Ilia Russo für den Wiener Walzer zu “I Put A Spell On You” von Annie Lennox
  6. 16 Punkt für Julius Brink und Ekaterina Leonova für den Quickstep zu “Like Ice In The Sunshine” von The Boss Hoss
  7. 14 Punkte für Nastassja Kinski und Christian Polanc für den Wiener Walzer zu “Everybody Hurts” von Tina Arena (R.E.M. Cover)
  8. 11 Punkte für Sarah Lombardi und Robert Beitsch für den Quickstep zu “Avenir” von Louane
  9. 11 Punkte für Franziska Traub und Vadim Garbuzov für den Cha Cha Cha zu “She’s A Lady” von Tom Jones
  10. 10 Punkte für Attila Hildmann und Oxana Lebedew für den Quickstep zu “Wonderwall” von Paul Anka (Oasis Cover)
  11. 8 Punkte für Michael Wendler und Isabel Edvardsson für den Cha Cha Cha zu “Du hast mich 1000 Mal belogen” von Andrea Berg
  12. 8 Punkte für Thomas Häßler und Regina Luca für den Langsamen Walzer zu “Heaven” von Bryan Adams
  13. 8 Punkte für Niels Ruf und Oti Mabuse für den Langsamen Walzer zu “Where The Wild roses Grow” von Nick Cave und Kylie Minogue
  14. 5 Punkte für Ulli Potofski und Kathrin Menzinger für den Cha Cha Cha zu “Daddy Cool” von Boney M.

Bei den Plätzen 1 bis 5 kann man schon ein bisschen von Favoriten reden, aber die Plätze 6 bis 10, da könnte sich noch einiges entwickeln. Es war ja bisher für jedes Paar der erste Tanz und dem einen liegt der Cha Cha CHa, dem anderen der Quickstep.

Warten wir mal die nächste Woche ab, dann kann sich das Blatt noch wenden. Für Ulli Potofski ist es leider schon vorbei, was einem vor allem für die hervorragende Profitänzerin Kathrin Menzinger sehr leid tut, die im Vorjahr mit Hans Sarpei das Ding gerockt hatte. Schade, dass sie einen so steifen Tanzpartner bekommen hat.

"Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de