Let’s Dance 2016 – Kommt der Biss von Alessandra vom Leistungssport?

Let’s Dance 2016 – Kommt der Biss von Alessandra vom Leistungssport?

Let’s Dance – (c) RTL/Stefan Gregorowius

Alessandra Meyer-Wölden gehört immer mehr zu dem engen Favoritenkreis der diesjährigen Staffel Let’s Dance.  Am Freitag erreichte sie mit ihrem Contemporary 25 Punkte und sie hat sich in der ganzen Zeit bei Let’s Dance sehr entwickelt.

Bevor die Staffel los ging freute sich die Ex-Frau von Oliver Pocher sah sie eine ganz große Herausforderung in den lateinamerikanischen Tänzen und sie wusste auch, wo ihre Probleme liegen werden.

“Für mich sind die lateinamerikanischen Tänze die größte Herausforderung. Gerade einer Person, die sehr groß ist und lange Beine hat, könnten diese Bewegungen schwerfallen. Vor allem, da man viel die Hüften bewegen muss. Daher hoffe ich, dass ich eine Rumba, Salsa oder Paso Doble tanzen darf. Das würde mich sehr freuen”,

meine die hübsche Teilnehmerin noch zu Beginn der Staffel.

Aber sie freute sich auf die Herausforderung und erklärte, dass ihre Haltung vom Leistungssport kommt. Und dass sie extrem viel Ehrgeiz an den Tag legt, sehen wir nun schon seit sieben Wochen.

"Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de