Let’s Dance 2016 – Schon wieder ist Ulli Potofski weiter

Let’s Dance 2016 – Schon wieder ist Ulli Potofski weiter

Let's Dance - (c) RTL/Stefan Gregorowius
Let’s Dance – (c) RTL/Stefan Gregorowius

Wir von CSN lieben die eigentlich wunderbare Tanzshow von RTL. Doch bei Let’s Dance 2016 ist zurzeit einiges, was es zu bemängeln gibt. Mal ganz davon abgesehen, dass schon wieder Coversänger wunderbare Melodien, deren Originalstimmen wir sehr gerne gehört hätten, dabei waren. Gott sei Dank nicht bei jedem Song.

Was uns von CSN allmählich aber kräftig gegen den Strich geht, ist die Tatsache, dass die Zuschauer nicht mehr fair sind und das macht keinen Spaß mehr. Ulli Potofski hat es bis zur gestrigen Show auf sagenhafte 29 Punkte geschafft. Mehr als sechs bis sieben Punkte sind bei diesem Bewegungslegastheniker nicht drin und das hat nichts mit der Wertung zu seiner Person zu tun.

Können wir uns ja noch einmal bei Fernsehrüpel Niels Ruf bedanken, der eigentlich als Ersatz für Franziska Traub hätte nachrücken müssen. Durch seine verbalen Tiefschläge bezüglich des Todes von Roger Cicero möchte RTL den Moderator nicht mehr dabei haben und das war auch richtig so.

Nicht so schön ist, dass ein Tänzer nach dem anderen die Show verlässt, der um Klassen besser als Ulli Potofski ist. Natürlich ist die Sympathie auch immer wieder entscheidend, aber man möchte seinen Star auch tanzen sehen. Und uns kann jetzt keiner mehr erzählen, dass das noch in irgendeiner Form Spaß machen soll, was Ulli Potofski aufs Parkett legt.

Juror Joachim Llambi hat es schon ganz gut erkannt, denn der eher unsportliche Ulli war ja noch nicht einmal aus der Puste und das zeigt, dass er sich nicht so die Mühe beim Training gibt. Er gab ja auch selber öffentlich zu, dass er eigentlich ganz gerne wieder bei Sky moderieren würde.

Andere Kandidaten reißen sich den Allerwertesten auf, um eine gute Leistung zu liefern und haben auch viel Spaß an der Sache. Aber nein, die Zuschauer entscheiden sich für Ulli Potofski. Und Sympathie? Ganz ehrlich geht es auch langsam auf den Geist, dass Ulli stets von irgendwelchen Schwanks erzählt, die er auf der Straße erlebt. Es schmackt ab.

Liebe Zuschauer, seid doch beim nächsten Mal ein wenig fairer und entscheidet nach der Leistung. So macht das alles keinen Spaß mehr. Weder für die anderen Kandidaten, noch die Jury und auch die Zuschauer sind darüber nicht begeistert, wenn sie für ihren Tanzstar anrufen und so ein Bewegungslegastheniker, der sich noch nicht einmal Mühe gibt, anrufen.

"Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de

Vorheriger ArtikelLet’s Dance 2016 – Gesamt-Punktestand nach der sechsten Show – Sarah im Anmarsch
Nächster ArtikelLet’s Dance 2016 – Der schönste Contemporary aller Zeiten von Sarah Lombardi